Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RepData Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

quink

Anfänger

  • »quink« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: gelernter Starkströmer, danach in die Informatik Branche gewechelt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Dezember 2014, 23:25

Saba N5107 (ICC6 - baugleich Thomson, Nordmende, ect.)

Hallo,

ich habe einen Saba M5107 (Chassis ICC6)
Seit
einigen Tagen hat mein Saba Röhren-TV einige Macken, ich hoffe ihr
könnt mir hier helfen. (einige grundsätzliche Elektronikkenntnisse sind
bei mir vorhanden, Ozzi oder so habe ich aber leider nicht).

Also:
Wenn
ich den TV einschalte ist bei den meisten der knapp 30 (Kabel) Tv
Sender nur Schnee zu sehen. Mit etwas hoch und runter zappen krieg ich
dann Sat, RTL rein. Sobald ein TV angezeigt wird ist alles gut, zappe
ich dann aber nach einiger Zeit (wenn der Tv warm ist) weiter und wieder
zurück krieg ich den TV Sender den ich vorher noch hatte nicht mehr
rein.

Zu der Frage welche Kanäle weg sind:
Der Saba hat 2 "Suchkanäle", einmal steht da cc und einmal ch.
cc geht von 1-41 und von 73-80 (nach 41 springt er automatisch auf 73)
ch geht von 02-69 und von 84-92 (nach 69 springt er automatisch auf 84),
soweit ja ok, nun was er beim Suchlauf (TV warm) für Sender findet:

cc:
Suchlauf hoch findet er: cc 06 Reginal TV,
Suchlauf runter findet er: cc25 Werbetv

ch:
Suchlauf hoch findet er: ch 05 ard, ch 16 ard
Suchlauf runter findet er: ch 89 mdr, ch 16 ard, ch 12 ntv

mehr findet er nicht mehr.

Komisch
ist halt das es beim hoch unter runter zappen (oder eben beim hoch und
runter Suchlauf) unterschiedlich ist. Abgesehen davon das er viele der
Sender gar nicht mehr anzeigt, sondern nur noch Schnee kommt

An
der Antennendose oder am kabel liegt es nicht, hab ihn inzwischen an
ner anderen Dose mal angeschlossen, leider das selbe Problem.

Zum
Saba ICC6 habe ich auch sowas wie Schaltpläne gefunden, aber als
Nicht-Radio Fernsehmechaniker kann ich damit wenig anfangen, vielleicht
aber ihr und es ist hier hilfreich:

http://wwwproject.org/schematics/AutoIndex/index.php?dir=Thomson/ICC6/
(Link kopieren und dann selber einfügen, draufklicken scheint nicht zu funzen)

Was meint ihr wo der Fehler liegt, im TV-Tuner oder wo anders?
Könnt
ihr mir helfen, wegschmeißen möchte ich den Saba nicht, abgesehen das
er mir reicht und ich ihn toll finde hat er noch einen ideellen Wert für
mich.
- alles was man nicht in ASM coden kann muß man löten -

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »quink« (14. Dezember 2014, 00:05)


Beiträge: 596

Wohnort: Deutschland / MVP

Beruf: Elektroniker a. D.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Dezember 2014, 07:33

Der Fehler wird wohl im Tuner zu finden sein, dieser ist gesteckt, d.h. raus damit und auf kalte Lötstellen prüfen bzw. Tuner wechseln.

M.f.G.
harry
M.f.G.
harry

rosebud

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: L-Luxemburg

Beruf: Programmierer Gebäudeleittechnik

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Dezember 2014, 11:37

HF-Einspeisung

Üblicherweise haben alle Sender im Kabel einen ähnlichen Signalpegel. Erstaunlich, daß nur ein paar Sender zu empfangen sind. Frage: Sind diese Sender rauschfrei? Ich habe gewisse Zweifel, daß das Problem vom Tuner kommt, wenn sie völlig rauschfrei sind.

Haben Sie ein Gerät in Reichweite, mit dem Sie ein HF-Signal über den Tuner einspeisen können, z.B. einen klassischen Videorekorder?

naviman

Profi

Beiträge: 896

Wohnort: Deutschland

Beruf: FS-Techniker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Dezember 2014, 14:32

Kontrolliere als erstes die Abstimmspannung an Pin 4 vom Tuner(siehe Anhang).Diese muß stabiel 33V sein.Wenn nicht DH04 erneuern.
»naviman« hat folgendes Bild angehängt:
  • tunerspannung.jpg

quink

Anfänger

  • »quink« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: gelernter Starkströmer, danach in die Informatik Branche gewechelt

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Dezember 2014, 23:12

Hallo,
danke für eure Antworten. Leider hatte ich viel "Vorweihnachtsstreß", komme jetzt aber während der Feiertage dazu dran rumzulöten :-)

Zitat

Der Fehler wird wohl im Tuner zu finden sein, dieser ist gesteckt,
Also das Gehäuuse habe ich zumindest schon mal heile abbekommen, sind so üble Klemmverschlüsse, aber soweit alles heile ab bekommen.
Der Tuner, oder besser gesagt es handelt sich um die Tuner. Da auf der Platine sind hinten 2 silberne Boxen direkt nebeneinander. Eine hat den Antenneneingang, die andere nichts, auf beiden steht auf nem Aufklber BC9 drauf.
Gesteckt, und das wäre meine Frage, bist du da sicher das diese beiden wirklich nur gesteckt sind. Aussehen tut das auf den ersten Blick wie ein Blechsück vorne und hinten das durch die Platine geht, dann umgebogen ist und die Kontaktleisten unten zusätzlich drangelötet sind. Kann sein das ich mich da komplett täusche, werde über die Feiertage Zeit haben um die Platine mal in Ruhe rauszunehmen, dann werd ichs sehen.

Zitat

Frage: Sind diese Sender rauschfrei? Ich habe gewisse Zweifel, daß das Problem vom Tuner kommt, wenn sie völlig rauschfrei sind.
Also die wenigen Sender die er noch empfängt sind von erstklassiger rausch- und streifenfreier Qualität.

Zitat

Kontrolliere als erstes die Abstimmspannung an Pin 4 vom Tuner(siehe
Anhang).Diese muß stabiel 33V sein.Wenn nicht DH04 erneuern.
Hört sich super an, vielen Dank für den Tip 8o
Trotzdem als Nicht-Radio und Fernsehmechaniker fragen dazu (um ganz sicher zu sein und nix falsches zu machen):
1.) Klar, Pin 4 vom Tuner (ich nehme mal an die Silberbox von den beiden die drauf sind wo der Antenneneingang dran ist) finden. Meßgerät da drauf, gegen Masse und TV einschalten und dann schauen ob 33V anliegen. Soweit alles klar. Trotzdem die Frage, weil das Gehäuse ja offen ist (das Netzteil ist zwar auf der anderen Seiten hinten), aber gibts da Punkte wo Hochspannung fließt (nur an der Bildröhre?), bzw. wo man etwas vorsichtig sein sollte? Gut ich habe mal nen elektronischen Beruf gelernt, trotzdem vor TV Geräten unter Strom habe ich doch etwas Respekt.. (Im Notfall besorg ich mir ne Klemme für mein Meßgerät und klemm es fest auf Punkt 4 und Masse und bin so beim einschalten nen halben meter mit den Händen vom Gerät weg).

2.) Auf dem Schaltplan sieht man unten den Pin4, er läuft zur Diode DH04 und zum Widerstand RH06. Die Frage wäre nun, ist das richtig gedacht das ich die Diode DH04 auf der Platine suche, im Umkreis vom Tuner, von Pin 4 und da messe. Sitzt die Diode da im Umkreis und wie findet man dieses Bauteil auf der Platine, ist die Platine grundsätzlich soweit richtig mit DH04 beschriftet oder ist das grundsätzlich anders und wild durcheinander und man muß suchen und messen um die richtige Diode zu finden?
- alles was man nicht in ASM coden kann muß man löten -

Monitohop

Erleuchteter

Beiträge: 3 002

Wohnort: 46483 Wesel

Beruf: Elektroinstallatuer

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Dezember 2014, 11:11

Ich kann mich noch erinnern, das in den ICC6,7,8 und auch 9 gerne die Elkos im ZF-Teil taub waren, das führt zu ähnlich Fehlern verrauschtes Bild, Störmuster, weglaufen der Sender oder wie hier, langsame Abstimmung.
Der ZF-Teil ist aber nicht gesteckt, der muss ausgelötet werden.
Meist ist die Platine rund um den ZF-IC schon etwas gebräunt.
Viel Erfolg!
Was steht ihr hier rum? Macht die verdammte Kiste Fertig!

rosebud

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: L-Luxemburg

Beruf: Programmierer Gebäudeleittechnik

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Dezember 2014, 12:32

Gegenprobe

Hallo, haben Sie mal an dem Antennenanschluß, den Sie für den Thomson benutzen, ein anderes Fernsehgerät angeschlossen? Wenn ja, zeigt dieses Maschinchen dieselben Symptome, also nur wenige Sender, die aber rausch- und streifenfrei? Wenn dem so ist, ist der Thomson tadellos in Ordnung, und der Fehler liegt im Kabelanschluß. Nochmal: Probieren Sie eine andere HF-Signalquelle.

quink

Anfänger

  • »quink« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: gelernter Starkströmer, danach in die Informatik Branche gewechelt

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Dezember 2014, 03:19

Zitat

Hallo, haben Sie mal an dem Antennenanschluß, den Sie für den Thomson
benutzen, ein anderes Fernsehgerät angeschlossen? Wenn ja, zeigt dieses
Maschinchen dieselben Symptome, also nur wenige Sender, die aber rausch-
und streifenfrei? Wenn dem so ist, ist der Thomson tadellos in Ordnung,
und der Fehler liegt im Kabelanschluß.
Also das ein Fehler im kabelanschluss liegt kann ich ausschließen, ich hatte den TV in ein anderes Zimmer geschleppt und an der dortigen Dose angeschlossen, die selben Fehler :-(
Eine HF Quelle anschließen um zu probieren hört sich im Grunde gut an, ich habe das Gerät aber schon offen gemacht. Gut klar ich könnte eine HF Quelle (Nen VHS Videorekorder) über den Antenneneingang des TV noch anschließen, das Problem ist dann aber wieder die Restspannung auf der Röhre. Einen Entladewiderstand habe ich leider nicht und mit nem Schraubenzieher entladen ist mir als Nicht-Radio TV Mechaniker doch zu unsicher. Also müßte ich wieder den TV Tagelang stehen lassen bis er sich von selber entläd. Echtes Problem. So habe ich ihn nun gute 2 Wochen ohne Strom stehen und er ist (hoffentlich) von selber entladen. Hat hier jemand nen guten Tip wie man nen TV sicher und schnell entladen kann?

Diese DH04 Diode finde ich auf der Platine in Reichweite der RF-Tuner nicht (auch nicht die Widerstände RH0x), (kann die Bezeichnung auf der Platine anders sein) so muß ich die ganze Platine rausnehmen um von unten zu schauen was wo am Pin angeschlossen ist, bzw. wo die Leiterbahn hin geht. Platine raus heißt aber Kabelstecker abziehen :wacko: Sind alles Stecker bis auf das rote Kabel zur Bildröhre mit der runden Gummiabdeckung. Die ist glaub ich gesteckt, trau mich aber nicht wirklich das da abziehen, hinterher habs ichs kaputt .. Geht die Platine raus, das dieses Kabel dran bleiben kann oder gibts da nen Trick (vor allem in der Hinsicht das wenn die Platine raus ist, ich den Pin 4 gefunden habe ja alles wieder angeschlossen werden muß
um da zu messen ob die 33V anliegen)

Zitat

gerne die Elkos im ZF-Teil taub waren
Der ZF-Teil ist damit der HF-Modulator (also diese Silberbox) gemeint??
Die Elkos wechseln hört sich gut an, solbald ich diese Diode DH04 gefunden habe löte ich die aus und bestell mir bei Conrad oder Völkner ne neue. Da werde ich dann die Elkos die ich da drin finde auch mitbestellen und gleich auch mit auswecheln.
Macht sonst noch was Sinn an anderen Bauteilen gleich mit dem Schwung noch mit auszutauschen??
- alles was man nicht in ASM coden kann muß man löten -

rosebud

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: L-Luxemburg

Beruf: Programmierer Gebäudeleittechnik

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. Dezember 2014, 09:08

Dubios

Wenn das Problem am Kabelanschluß Ihrer Behausung liegt, dann zeigen alle Anschlußdosen dasselbe Problem. Um sicherzugehem, daß das Problem am Fernsehgerät liegt, speisen Sie ein Signal vom VHS oder einer anderen Signalquelle ein oder schließen Sie ein anderes Fernsehgerät an der Antennendose an.

Andere Frage: Was hat die Restspannung am Bildröhrenhochspannungsanschluß mit dem Tuner zu tun? Nix. Der Thomson hat m.W. einen Diodensplittrafo zur Beschleunigungsspannungserzeugung. Dort sind Widerstände eingebaut für den Abgriff von Fokus- und Schirmgitterspannung, über die sich die BR entlädt.

Mein Vorschlag: Probieren Sie aus, was ich im ersten Abschnitt beschrieben habe. Ist das Bild des Thomson rauschfrei, dann schrauben Sie das Gerät zu und rufen Ihren Kabelfernsehversorger an.

Die Alternative zur Programmierung in Assembler: Der Lötkolben

quink

Anfänger

  • »quink« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: gelernter Starkströmer, danach in die Informatik Branche gewechelt

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. Dezember 2014, 15:46

Ich habe an dieser Kabeldose hier wo der Saba dran hing 2 andere TV geräte angeschlossen, alle funzen erstklassig. Den Saba hatte ich an einer anderen kabeldose angeschlossen -> ging auch nicht. Das es also an der Kabeldose oder am Antennenkabel liegt ist somit unwahrscheinlich.

Anschließen und externe HF Quelle (Videorekorder) geht aktuell nicht mehr, die Platine habe ich raus (sogar heile).

Die Diode DH04 habe ich ich gefunden, liegt genau hinter dem HF-Tuner.

Die nächsten Schritte werden sein:
- Diode DH04 auslöten und ersetzen
- Kondensatoren aus dem HF Tuner auslöten und ebenfalls ersetzen (ist das der ZF Teil den @Monitohop gemeint hat??)
- die 3 Kondensatoren von der Röhrenplatte auch auslöten und ersetzen (wenn schon denn schon, außerdem habe ich bei Conrad, Völkner nen Mindestbestellwert und um auf 10 Euro zu kommen dürften dann ein Bauteil mehr oder weniger sicherheitshalber gleich mit tauschen den Braten nicht mehr fett machen).

Die Frage ist ob es Sinn macht weitere Bauteile gleich mit auszutauschen die in der Regel auch öfters Ärger machen, wenn ja welche fallen euch bei Chassis ICC6 so auf Anhieb ein? Wie gesagt wenn ich einmal am Bauteile bestellen bin und löten muß, dann macht ein Bauteil mehr oder weniger auf Verdacht mit auslöten den Braten nicht fett. Wie sieht das mit Bauteilen im Netzteil aus, gibts da öfters Probleme mit diesem Chassis?
- alles was man nicht in ASM coden kann muß man löten -

rosebud

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: L-Luxemburg

Beruf: Programmierer Gebäudeleittechnik

  • Nachricht senden

11

Samstag, 27. Dezember 2014, 19:57

Schwierig

Testergebnis: Der Thomson hat ein Problem.

Nach meiner Erfahrung sind Tuner nur sehr schwer zu reparieren. Vor allem im UHF-Teil macht sich bereits die Geometrie der Lötstellen bemerkbar. Alle Tuner werden grundsätzlich an Meßplätzen Stück für Stück abgeglichen. Es sieht danach aus, als ob im UHF-Teil eine Verstärkerstufe ausgefallen ist, da ist es mit dem Austausch von Elkos nicht getan.

Ich habe das Schema des ICC21 vor mir. Auf Seite 28 ist das Tunerschaltbild abgedruckt. Überschrift: Nur zur Information. Ich empfehle daher dringend, ein funktionsfähiges Teil im Internet aufzutreiben.

quink

Anfänger

  • »quink« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Beruf: gelernter Starkströmer, danach in die Informatik Branche gewechelt

  • Nachricht senden

12

Samstag, 27. Dezember 2014, 20:44

Zitat

als ob im UHF-Teil eine Verstärkerstufe ausgefallen ist
Verstärker bedeutet Transistor, richtig? Sind das Standart Transitoren die man bei Elektronikgroßhandel bekommt oder Spezialanfertigungen die es längst nicht mehr gibt?
Transistoren also im HF Tuner auch mit auslöten und wechseln - ok steht auf dem Zettel, mach ich dann mit. Noch was an Bauteilen mit auswechseln?

Zitat

Ich empfehle daher dringend, ein funktionsfähiges Teil im Internet aufzutreiben.
Wäre mir auch ganz lieb, nur wüßt ich nicht ansatzweise wo man solche HF-Tuner heute noch bekommen kann, wenn du Links weißt würde ich mich drüber freuen.

Neben dem HF Tuner ist noch ein freier Steckplatz, etwa 4cm lang, ich vermute da kommt das Videotext Modul rein (fehlt bei mir leider), wenn du dazu auch ne Quelle oder nen Link kennst wo man das heute noch her bekommt würde ich mich da auch drüber freuen.

Die Elektro-Sammelstellen bei uns in der Gegend grase ich schon seit Wochen ab, alles mögliche an TV Fernsehr habe ich da schon gesehen, aber bißher nicht ein einziger mit Chassis ICC6 :(

Ich weiß, im Grunde ist das ne Arbeit die sich nicht lohnt, aber ich häng wirklich an diesem TV, is nen Erinnerungsstück das ich halt gerne behalten möchte.
- alles was man nicht in ASM coden kann muß man löten -

StefanK

Meister

Beiträge: 1 957

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

13

Samstag, 27. Dezember 2014, 23:16

Hier geht es doch um ICC6 und nicht um ICC21. Das sind völlig verschiedene Chassis. Löte mal die Tunerstreifen aus, löte diese nach (speziell die Massekontakte) und dann schau mal weiter. Damit war es oft getan.

Video6

Erleuchteter

Beiträge: 3 931

Wohnort: Erde

Beruf: Techniker Feinmechaniker

  • Nachricht senden

14

Samstag, 27. Dezember 2014, 23:28

Zur Not hab ich noch flammeneue Tunerstreifen da
Oder einen funktionierenden ICC 6 da mit braunen Gehäuse selbsverstänlich I.O

Mit freundlichen Grüßen Video6
DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

Thema bewerten