Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RepData Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Loom

Fortgeschrittener

  • »Loom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Mai 2018, 18:23

Frage zu LCD Hintergrundbeleuchtung

Ich habe hier einen Samsung LCD wo manch Hintergrund LED Bänder ausgefallen sind.

Getestet sind die LED, alle in Ordnung. Die Stipes sind mit vermutlich Z-Dioden am Anfang ausgestattet,

welche teilweise defekt sind. Liegen zwischen * und -. Nehm ich die defekten raus, funktionieren die Bänder.

Doch das ist ja nicht der Sinn, da es ja Schutzbauteile sind.

Nun die Frage, laut Aufschrift steht bei dem einen zB BE drauf, wäre 6,8V. Die LED brauchen ja mehr als

6,8v zum leuchten.

Bei einem funktionierenden Stripe ist an der Z-Diode = Betriebsspannung der LED`s.

Sind es eventuell andere Bauteile ???
Gruss Loom

Lothar2

Meister

Beiträge: 1 516

Wohnort: Betten

Beruf: Ausbilder

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Mai 2018, 12:31

aus meiner bisherigen erfahrung benötigen die LED`s etwa 3V , wenn du schreibst, das eine Z diode eingeschleift ist, könnte die vlt. die folgende aufgabe haben:wenn die erzeugte spannung für die LED´s hoch genug ist wird die Z Diode leitend (Durchbruchspannung) und die LED´s leuchten. Meine Idee !
Wieviele LED sind das?
Sind die alle in Reihe geschaltet ?
LED alle i.o. womit getestet und alle haben gleiche helligkeit.

Loom

Fortgeschrittener

  • »Loom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Mai 2018, 19:59

Hi Lothar,
das dachte ich auch. Im linken Stripe Teil ist eine Diode Zwischen "+" und "-" mit einer Durchbruchspannung von 6,8V laut Aufdruck. Also Kurzschluss alles über 6,8 V ?

Beim rechten Stripe sind 2 Dioden in Reihe, ich hänge mal ein Bilder an.
Rechter Stripe 7 in Reihe, Linker 5 in Reihe + letzten vom Rechten.
Mit einem Netzteil hab ich den rechten und den linken getestet. Alle gleich hell.
»Loom« hat folgende Bilder angehängt:
  • rechts.jpg
  • links.jpg

Loom

Fortgeschrittener

  • »Loom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Mai 2018, 21:47

Habe etwas rausbekommen,

Die Dioden sind da, weil LEDs nicht sehr viel Sperrspannung
verarbeiten können. Gewöhnliche weiße LEDs haben eine Durchlassspannung
von ungefähr 4 V, während die maximale Sperrspannung so niedrig wie 5 V
sein kann.



Angenommen, die Treiberspannung kann negativ werden, dann wären die
LEDs in Sperrrichtung vorgespannt, hätten eine hohe Impedanz und ohne
die Dioden würde kein Strom fließen. In diesem Fall kann die (jetzt
negative) Versorgungsspannung höher werden als in Vorwärtsrichtung, da
sie im Wesentlichen entladen ist. Es gibt keine Möglichkeit zu sagen,
wie sich diese Sperrspannung über die LEDs verteilt. Eine LED kann den
größten Teil der Spannung aufnehmen und versagen.



Die (Schutz-) Dioden "überbrücken" die hohen Sperrspannungen über den LEDs, um sie zu schützen.

Die TVS-Dioden sind also 12V und 24V. Doch die Gehäusebschriftung.... ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Loom« (30. Mai 2018, 23:29)


Lothar2

Meister

Beiträge: 1 516

Wohnort: Betten

Beruf: Ausbilder

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Juni 2018, 15:23

du hast geschrieben "Mit einem Netzteil hab ich den rechten und den linken getestet. Alle gleich hell."
ich lege an jedem led streifen eine regelbare gleichspannung an. Ich habe einen led streifen gehabt, bei dem bei angelegter spannung alle gleich hell waren, dann habe ich die spannung runter geregelt und habe gesehen, das eine nicht mehr die helligkeit hatte, wie die anderen.
Nimm ein regelbares netzteil und versuch es mal.

Loom

Fortgeschrittener

  • »Loom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 246

Wohnort: Wetterau

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Juni 2018, 15:32

Hi Lothar,
hab ein Labortetzgerät gehabt und nicht volle Pulle aufgedreht um nicht doch was zu zerschiessen.
Aber werd es mit der stark reduzierten Spannung doch nochmal versuchen.
Leider kann ich eine kpl Leiste (aus 2 Streifen) "noch" nicht testen, da mein Netzteil nur bis 27,5V geht.
Muss dann wohl noch etwas regelbares bauen um mit ca 30 -36 V zu testen.

Thema bewerten