Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RepData Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »HobbySchrauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: nrw

Beruf: maler und lackierer

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 10. Juli 2005, 13:19

@Tobi05

Eigendlich geht es mir darum den Rechner leise zu bekommen,er steht im schlafzimmer und muss beim umrechnen (viedeobearbeitung Super 8 filme nach vcd/dvd) manchmal eine Nacht durchlaufen, Da ich in einer Dg-wohnung lebe und ,der sommer vor der tür steht (oder wir schon mittendrinn sind :- ) ) und ich dadurch manchmal mukkelige 35 C in der hütte habe...

Übertakten bringt mir eh nix,(nützt ja nix wenn ich 5 % schneller bin und dann nen bluescreen bei 95% fertigstellung bekomme ;-) )

Zum thema Lüfter...
Ich nutze den Zalman Cu 6000 in verbindung mit dem 100er lüfter auf einem Athlon2600 barton...

Also keine Spielerei,eher ein versuch es leiser zubekommen.. :-)
Netzwerksicherheits-Legende Nr. 264:
Firewalls schützen vor Viren, Trojanern, Kettenbriefen und Tauben-
scheiße auf dem Autodach.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HobbySchrauber« (10. Juli 2005, 13:24)


Tobi05

Erleuchteter

Beiträge: 5 778

Wohnort: Altmark

Beruf: Informatikassistent , Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 10. Juli 2005, 13:44

Also Netzteil , CPU-Lüfter und Festplatte . Das ist das was im Rechner beim einsen-schieben im Prozi dauerhaft läuft .

Evtl. auch noch der Lüfter auf der Grafikkarte ( wenn die einen aktven Lüfter hat )

Stellt sich die Frage was für Lüfter du da drin hast und was für eine Platte . Wenn das solche hochgezüchteten Krawallbrüder sind dann müssen die kaltgestellt werden ( also raus bzw. ausgetauscht werden ) .

Es gibt leise Lüfter die aber dennoch einen hohen Luftumsatz haben . Ebenso bei Festplatten gibt es enorme Unterschiede .

Ich hab z.b. in einem Pc ein Arctic Cooling - Copper Silent 2 + 400W Xilence NT ( hat 120mm Lüfter ) + 20GB Seagate .
Und der PC ist schön leise .
Gruß
Tobi
_ _ _ _ _ _ _ _ _o00o_ _ _//(´°`O´°`)\\_ _ _o00o_ _ _ _ _ _ _ _ _

Ein Transistor , geschützt durch eine Sicherung , wird diese Sicherung schützen indem er zuerst durchbrennt . ( Murphy )

Ich bin nicht der schnellste , wenn andere hinfallen liege ich schon . :(

Quis leget haec ? ?(

Schaltplananfragen per Mail werden nicht beantwortet !

DJ555

Profi

Beiträge: 1 377

Wohnort: Münster/Westf.

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 10. Juli 2005, 13:54

Dem kann ich nur beipflichten, was Tobi gesagt hat.

Leider höre ich meine beiden Maxtor Platten und den Lüfter meiner GraKa deutlich raus aber da werden andere Lösungen benutzt, als neue Hardware zu kaufen :D

Eagle1972

Fortgeschrittener

Beiträge: 222

Wohnort: Lohmar

Beruf: RFT,z.z. Umschüler

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 10. Juli 2005, 13:55

einfach sämtliche öffnungen im netzteil zulöten, links und rechts loch bohren und schlauchanschluss befestigen , kabeldurchführung großzügig mit silicon abdichten. nur destiliertes wasser nehmen (is ja nichtleiter oder :D ?( :D ) und
einfach mit am kühlsystem anschließen . die wasserumspühlten bauteile werden optimal gekühlt! Achtung!!!!! Wichtig ist die genaue positionierung der Bohrungen!!! für ne schablone bitte bei mir melden. Nicht ohne versuchen!!!!! :P

25

Sonntag, 10. Juli 2005, 13:57

Zitat

Original von Eagle1972
nur destiliertes wasser nehmen (is ja nichtleiter oder :D


de-oinisiertes wasser nehmen wir zum laserdiodenkühlen.

Helferlein

unregistriert

26

Sonntag, 10. Juli 2005, 13:57

Speiseöl geht auch :D

Hätte einen Vorteil: DVDs und gleichzeitig frische Pommes ...

Gruß
Helferlein

Tobi05

Erleuchteter

Beiträge: 5 778

Wohnort: Altmark

Beruf: Informatikassistent , Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 10. Juli 2005, 14:11

@Eagle

Zitat

für ne schablone bitte bei mir melden


Dein Bild mit dem 100er Bohrkrone von unten Bohren braucht man nicht . ;)

Und bitte . Noch ist der Thread nicht so "labermäßig" .


@DJ

Erzähl mal .


Ich muss auch sagen das ich hier auch noch einen 200er MMX zu stehen habe der ist lauter ist als der AMD XP 2100+ der daneben steht .

Ist auch kein wunder bei der Hardware :
- altes Standard ATX NT mit 200 oder 250W
- 60er CPU Lüfter
- Maxtor 4 D040H2
- Seagate ST32105N ( 3,5" SCSI , "pfeift" bzw. "sägt" nur so vor sich hin , wird allerdings als Conner CFP2105S erkannt ?( )

+ 10 bzw. 15 mm Lüfter auf dem Chipsatzkühlkörper . 8o
Gruß
Tobi
_ _ _ _ _ _ _ _ _o00o_ _ _//(´°`O´°`)\\_ _ _o00o_ _ _ _ _ _ _ _ _

Ein Transistor , geschützt durch eine Sicherung , wird diese Sicherung schützen indem er zuerst durchbrennt . ( Murphy )

Ich bin nicht der schnellste , wenn andere hinfallen liege ich schon . :(

Quis leget haec ? ?(

Schaltplananfragen per Mail werden nicht beantwortet !

  • »HobbySchrauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: nrw

Beruf: maler und lackierer

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 10. Juli 2005, 14:14

Ui... das ganze wird ja zu nen Hardware tread.. :-) Sorry...

Naja ich nutze ein Silentpro Nt (noname aber mit Pabst nachgerüstet)
Ati radeon9600 nonpro..aber passiv..
Asus a7v-600 Nb ebenfalls passiv..
Exelstore 60 Gb (sehr leise)
in der front einen 80er Pabst auf 7 v..

Der auf der cpu ist auch ein pabst... Bei Normalen Temps 20-25C hält sich ja der Geräuschpegel in Grenzen.. nur wenn es Wärmer wird Regeln die Lüfter hoch.. und dadurch das gejaule...

Habe mittlerweile Testweise die Cpu auch schon wassergekühlt..Herrlich leise (ich nutzte einen alten Hezungskühler 160*160 mm Passiv) das heisst zu der zeit hörte man nur noch das Netzteil...Daher kam mir ja auch die Idee ob man das evtl auch mitkühlen soll...Aber ihr habt mich eines Besserem Gelehrt :O

Wie gesagt.. mir ging es eigendlich nur darum ob man sowas (nt wasserkühlen) machen kann.. in manchen Moddingforen giebt es ja schon die schauerlichsten sachen zu sehen.. ( nt komplett in trafoöl oder einfach nur nen cu rohr mit angelöteter Kühlfahne an die transistoren gebaut). Diese Lösungen sind mir aber zu riskannt und ich hatte es etwas anders geplant... mittlerweile schon verworfen..

Ich nehme einfach euen Rat an und lasse das nt wie es ist (evtl noch eine automatische Lüftersteuerung)....

Gruss
Michael (hobbyschrauber)

Nachtrag..
@ eagle 1972 ... Nicht lachen.. Aber sowas giebt es wirklich.... !!
Netzwerksicherheits-Legende Nr. 264:
Firewalls schützen vor Viren, Trojanern, Kettenbriefen und Tauben-
scheiße auf dem Autodach.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbySchrauber« (10. Juli 2005, 14:17)


DJ555

Profi

Beiträge: 1 377

Wohnort: Münster/Westf.

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 10. Juli 2005, 14:59

Zitat

Original von Tobi05
@DJ

Erzähl mal .

Was soll ich erzählen?

Ich kauf mir bei unserem Billig-Computershop so Arctic Cooling Lüfter für 4€ das Stück.
Sind ungeregelt und laufen bei ~2000 U/min.

Dann nimmt man den Original-Kühlkörper von der GraKa z.B. runter und befestigt einen alten Kühlkörper von z.B. einem P3 auf der GPU (Kabelbinder sind eure Freunde :D ). Nu noch so einen fast unhörbaren AC Lüfter drauf und fertich.

Funzt auch perfekt.

Hier ein Beispiel:
Eine GeForce 4 MX 420 bei der der originale Lüfter aufgegeben hatte.
Der schwarze Kühler ist der originale, der kupferfarbene der neue (stammt schätzungsweise von einem Pentium mit ~100MhZ).

Und bevor ichs vergesse: Ja, die Karte geht noch und läuft nu schon ~6 Monate Dauerbetrieb.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DJ555« (10. Juli 2005, 15:00)


  • »HobbySchrauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: nrw

Beruf: maler und lackierer

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 10. Juli 2005, 16:05

@ dj555

Ähhmm.. ob ich mir sowas in meinen rechner einbauen würde Mag ich bezweifeln. ?( .Als Notlösung ja vielleicht ok.. Sorry...
Netzwerksicherheits-Legende Nr. 264:
Firewalls schützen vor Viren, Trojanern, Kettenbriefen und Tauben-
scheiße auf dem Autodach.

DJ555

Profi

Beiträge: 1 377

Wohnort: Münster/Westf.

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 10. Juli 2005, 16:10

Zitat

Original von HobbySchrauber
@ dj555

Ähhmm.. ob ich mir sowas in meinen rechner einbauen würde Mag ich bezweifeln. ?( .Als Notlösung ja vielleicht ok.. Sorry...

Was willst du sonst machen?
Neuen Kühler bekommt man nicht.

Also die Karte wegschmeissen?

  • »HobbySchrauber« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: nrw

Beruf: maler und lackierer

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 10. Juli 2005, 16:17

nee.. vielleicht nen Northbrigekühler verbauen ?? müssten die selben Maße haben.. und nforce2 sind sogar aktiv gekühlt... ;-)
Netzwerksicherheits-Legende Nr. 264:
Firewalls schützen vor Viren, Trojanern, Kettenbriefen und Tauben-
scheiße auf dem Autodach.

DJ555

Profi

Beiträge: 1 377

Wohnort: Münster/Westf.

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 10. Juli 2005, 16:34

Zitat

Original von HobbySchrauber
nee.. vielleicht nen Northbrigekühler verbauen ?? müssten die selben Maße haben.. und nforce2 sind sogar aktiv gekühlt... ;-)

Nö. Kostet ja alles Geld und ich bin da sehr sparsam :D

Und was nervt dich an der Konstruktion?

Die Kabelbinder halten den Kühlkörper perfekt.

34

Sonntag, 10. Juli 2005, 16:44

bis sie zerbröseln. die weißen trocknen gern aus bei hoher temp.
lieber schwarze uv-feste verwenden.

Raumpatrouille

Erleuchteter

Beiträge: 5 777

Wohnort: Hannover

Beruf: Informationselektronik Geselle / Hobby

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 10. Juli 2005, 17:00

schaut mal bei: http://www.itv-media.de/shopindex.htm

da gibt in der Rubrik "Restposten" eine Kiste mit 150 neuen CPU Kühlern mit Lüfter (ungeregelt, 2 Kabel) für:


2 0 Euro + Porto

Die Kühlkörper haben 4 Standardgewinde, wo man Schrauben aus Schlachtgeräten einschrauben kann. Daran kann man perfekt ICs anschrauben und wirksam kühlen. Hab mal ein leistungsfähiges 12V NT aus 4x 7812 daraus gebaut.
Notebook / PC Reparaturen bis auf Bauteilebene. Programmierung von fehlerhaften Bios Chips inkl. Besorgung des Datensatzes.
Mit Gewerbe!

Tobi05

Erleuchteter

Beiträge: 5 778

Wohnort: Altmark

Beruf: Informatikassistent , Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 10. Juli 2005, 17:00

Warum hast du überhaupt den alten abgemacht und nicht den neuen gleich auf den alten ? ?(
Gruß
Tobi
_ _ _ _ _ _ _ _ _o00o_ _ _//(´°`O´°`)\\_ _ _o00o_ _ _ _ _ _ _ _ _

Ein Transistor , geschützt durch eine Sicherung , wird diese Sicherung schützen indem er zuerst durchbrennt . ( Murphy )

Ich bin nicht der schnellste , wenn andere hinfallen liege ich schon . :(

Quis leget haec ? ?(

Schaltplananfragen per Mail werden nicht beantwortet !

DJ555

Profi

Beiträge: 1 377

Wohnort: Münster/Westf.

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 10. Juli 2005, 18:20

Zitat

Original von Tobi05
Warum hast du überhaupt den alten abgemacht und nicht den neuen gleich auf den alten ? ?(

Meinst den Lüfter?

Der ließ sich nich vernünftig befestigen und ausserdem bleibt die GPU so kühler.

38

Sonntag, 10. Juli 2005, 18:36

Zitat

Original von :andi:
lieber schwarze uv-feste verwenden.


Wie kommt denn das UV-Licht in das Rechnergehäuse ? :D

Gruß

Erwin
Wer es einmal so weit gebracht hat, dass er nicht mehr irrt, der hat auch zu arbeiten aufgehört. Max Planck 1858-1947

Freddy

Erleuchteter

Beiträge: 3 354

Wohnort: Erfurt

Beruf: Selbsständig

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 10. Juli 2005, 18:44

@ Erwin: Eventuell mit der Kühlluft, man weiß ja nie :D oder als Trojaner ?(

Gruß Freddy

40

Sonntag, 10. Juli 2005, 19:31

Kannst ja die ganze CPU in einen Tiefgefrierer reinbauen und dan den auf Max. Stellen. Bei 25-30 Grad unter Null ist dann alles gut und gegen Lärm isoliert. Dann musst Du halt noch schauen wie Du den Kompressor leiser machen kannst. :D

Gruss Popi
Einige Fragereien hier sind zum........

Thema bewerten