Verständnisfrage Video 2000 Stereo - Ton

  • Hiiiiilfe!


    Uiiiii... hier komme ich nun nicht mehr weiter... ;(


    Grundig 2280 Stereo:


    Bei Wiedergabe über AV -> Ton nur über rechter Kanal.

    Wenn ich über den Signalgeber über Antenne ein Signal einspeise, sind über AV Ausgabe beide Audio-Kanäle da.

    Wiedergabe einer Original-Kassette auch nur rechter Kanal.


    Da die Originalkassette ja vielleicht nur in Mono aufgenommen wurde, möchte ich mich darauf nicht verlassen.


    Wie ist der Rekorder mit Mono umgegangen ? Ausgabe auf beiden Kanälen als Mono? Was bewirkt der Umschalter "Ton1 / Ton2"?

    Leider keine Bedienungsleitung da, die dies erklären würde. Auch keine zu googlen...


    Bereits gemacht:

    Netzteil: alles Elkos neu & Entstörfilter neu

    Ablaufsteuerung: Platine gepüft, Varta Akku neu eingesetzt, Elkos erneutet. Gerissene Flachstecker mit Klebeband repariert.

    Laufwerk: Gereinigt. Andruckrolle -> Grenzwertig, aber es gibt wohl keine neue mehr... Schade!, Capstanriemen erneuert, Platine justiert.

    Serviceunterlagen, Oszi etc vorhanden.


    Bitte um Hilfe!!!


    Danke!

  • normal was du sagst.8o

    Über Antenne gibst du ja nur ein Mono HF Signal rein.

    Also sagt der interne Stereodecoder vom Recorder aha Mono.

    Also beide Signale gleichmäßig auf beide Ausgänge geben.

    Ton1/2 ist für HF Stereo vom Decoder bei Mono ohne Funktion.

    Sonst für Zweikanalton als Wahl zwischen Deutsch /englisch als Beispiel.

    Sonst war Kauderwelsch im Lautsprecher.


    Bei Kassette wird von der Längsspur links und rechts getrennt abgenommen.

    Wenn links fehlt (Kopf defekt als Beispiel)

    Also kommt nur Rechts raus.;(

    Da ja gleichzeitig beide Spuren abgespielt werden ist immer links weg.

    Das schlimmste ist wenn der Kopf defekt ist. Der Rest ist Fehlersuche linke Seite.

    Wie ein normaler Kassettenrekorder.


    Alles kein Hexenwerk :)

    DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

  • im einfachsten Falle mal am Kopf ein Signal links einspeisen.

    Oder die Anschlüsse gegeneinander tauschen.

    Wenn immer noch Ton kommt ist der Kopf in Ordnung.

    Kopf ohmisch messen.

    DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

  • Hallo Video6 !

    Danke für deine Antwort.


    Also sollte der Rekorder (bei einer gekaufen Originalkassette, auch wenn Mono aufgenommen) auf beiden Kanälen ein Signal rausgeben über AV.


    Wenn nicht: -> Dirk muss suchen. Ausfall Tonkopf und/oder Tonteil (Wiedergabe), oder Verkabelung dazwischen. :huh:


    Grüße

    Dirk

  • genau es kommt immer auf beiden Kanälen was.Auch bei Mono da ist die nur Spur breiter bei Stereo halt in zwei Spuren aufgeteilt.

    Es gibt keine Taste Mono bei Wiedergabe von Kassette.

    Er hat ja nur Linearspur.

    Sonst ist was faul

    DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

  • :?:||:(


    Uiiiiii... da hab ich mir wohl den Sonntag & mehr versaut... =O


    Hier nun mein Ergebniss:


    Fehler:

    linker Kanal: gaaanz leise der Ton zu hören, aber mit einem "Rattern" überlagert (Das rattern könnte fast die Drehzahl der Kopftrommel

    sein)...


    Erledigte arbeiten:

    Netzteil Spannungen geprüft,

    Tonkopf okay (umgelötet links/rechts).

    Kabel Tonkopf-Tonkarte durchgemessen. Okay

    Alle (!) Elkos (Elektrolyt) auf der Tonkarte erneuert, puuuuh!

    Steckkontakte oben (zum Tonkopf) & unten (Mainboard) gereingt.

    Steckkontakte auf der Tonplatine zum Tonkopf nachgelötet & gemessen. Okay.

    3 Gebete

    8 Tassen Kaffee

    Regentanz...

    Kiste Bier näher gestellt


    nun ratlos... ;(


    Vielleicht noch einen Tipp ????


    Vielen Dank & schönen Feiertag

    Dirk


  • Ergänzung:


    1. Wenn man Startet (Play) bzw. Stoppt, dann kommen die "Umschalt-Störgeräusche" auf beiden Kanälen gleich stark.


    2. Bei der Wiedergabe einer leeren Kassette kommen die Störgeräusche auf beiden Kanälen gleich stark.

    Sobald die Wiedergabe der Aufzeichnung beginnt, ist der Fehler wieder da (linker Kanal viel zu schwach & störgeräusche.


    3. Die Aufnahme ist aber in Ordnung



    Danke & Grüße

    Dirk

  • wenn der Kopf in Ordnung ist was schon mal super ist muss es der Signalweg sein.

    Also Verkabelung und Tonplatine rechts mit links vergleichen.

    Und Signalweg vom Kopf zur Platine und von von der Platine weg.

    Danach ist alles OK da ja TV auf beiden Kanälen kommt.

    Habe zur Zeit nicht die Möglichkeit bei meinem Gerät zu schauen.

    Einen Plan hab ich auch nicht zur Hand.

    DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

  • @ Video6:


    Danke!

    Ich kenne nur die Video 2000 nicht gut genug.

    Das noch ganz leise der Ton durchkommt, aber mit einem Störgeräusch überlagert ist, deutet das auf DNS-Reglung oder Pegel-Reglung hin?

    Er nimmt ja beide Kanäle auf, schaltet Antenne->AV beide Kanäle durch; bei leerem Band Störgeräusche gleich stark auf beiden Kanälen, und wenn Laufwerk Start/Stop schaltet, sind die Geräusche auch auf beiden Kanälen gleich stark da...


    Muss wohl die Tonkarte sein. Machen die Spule ZSL ärger??


    Danke nochmals...

    Dirk

  • Unklar.... Hab aus meinem 2080 (zum testen) geholt.... YES! Fehler weg.

    Aber nun brauche ich den IC (auf den IC unterschiedliche Daten 2280<->2080, laut Schaltplan aber gleich) ... Ich liebe es!


    Hast du vielleicht ein defektes Board mit dem Chip drauf zum verkaufen ? Ist das Tonboard aus dem Grundig 2280 (Ton 27504-013.18 Stereo).


    Grüße aus Koblenz

    Dirk

  • StefanK :

    Danke für den Hinweis.

    Auch wenn ich mich jetzt blamiere....

    Kenne mich mit den IC und Ersatztypen nicht wirklich aus.

    Hab extra bei einem bekannten gefragt, und der hat mir davon abgeraten, wegen abweichender Bezeichnung.


    Operationsverstärker von Raytheon

    Mein IC: RC4156DBIG / RAYC8324

    eBay.....: RC4156DB / RAYC7940


    Laut Grundig Schaltplan ist dieser Chip identisch mit dem auf dem Monoboard (vom Grundig 2080). Da steht aber auf dem Chip ne ganz andere Bezeichnung drauf...


    Grüße

    Dirk

  • Kannst du problemlos nehmen. Ist ein ganz gewöhnlicher 4-fach Operationsverstärker. Da geht es nur um Unterschiede wie Gehäuse aus Keramik oder Plastik, Temperaturbereich normal oder erweitert etc. Der Videorecorder ist ein ganz gewöhnliches Consumer-Gerät, da spielt das alles keine Rolle. Anders sieht das z.B. bei Medizingeräten oder Dingen für das Militär aus. Raytheon ist ein großer Rüstungsproduzent, deshalb gibt es den Chip in diversen Ausführungen.