Beiträge von Uwe S

    Hallo Simba,


    warum so beleitigt und so aufbrausend?
    OK, ich nehme das "angeblich" zurück wenn Du das als Zweifel meinerseitzs aufgefasst hast.
    Ich meinte mit "angeblich" nur das, was das Wort aussagt, was bedeutet: von Dir so angegeben, ohne Wertung dieser Aussage!


    n meinem Alter übernehme ich keinerlei Verantwortung mehr für Mitarbeiter.


    ALter? Mitarbeiter?


    Du bist gerade mal 2 Jahre älter wie ich!
    Ich bin seit 8 Jahren selbstständig, und klettere "in diesem Alter" noch bei fast jedem Wetter auf Dächer um SAT-Antagen zu montieren oder zu reparieren, verlege SAT-, Netzwerk, Elektro- und weitere Leitungen, installiere UE und IT- Anlagen, repariere UE-Geräte und elektrische Maschinen und Geräte über WAs, GS, bis hin zu Industriegeräten von Bäckereien, Schlachtereien usw.
    Ich habe Auch keine Angestellten, die mir diese Arbeiten abnehmen!
    Bei Arbeiten, die man nicht alleine bewältigen kann, oder wo mich jemand auf einem steilen Dach absichern muss, habe ich Helfer, die ich stundenweise bezahle, sofern mein 20-jähriger Sohn nicht gerade frei hat!


    Gruß Uwe


    Zitat

    Alle User außer dem netten Herren Uwe sind sowieso nur Laien und Pfuscher und wehe dem es sagt jemand etwas, dann wird er gleich beim Admin angezeigt. Das schlimme ist, ich hab ihm per PN mehrfach versucht klarzumachen warum er das Problem immer selbst auslöst, aber er rafft es nicht und wird dann beleidigend gegen alles was nicht seiner Meinung entspricht. Aber lieber bin ich Laie als pausenlos besoffen!


    @ Laienprediger
    Geht das schon wieder los mit der Stalkerei und Pöbelei? :rolleyes:
    Es interressiert mich nicht, was Du als Laie säufst, aber ich habe Dir mehrfach unverständlich geschrieben, dass Du diese Stänkereinen und Konkatversuche mir gegenüber unterlassen sollst!!


    Der Typ ist wirklich nerviger als AS52, Datimas und Claudia zusammen... :whistling:

    Hallo Leute
    Mein Profil ist echt ..........Ich mußte laut ARGE einen Fortbildungslehrgang machen ......


    Warum machst Du nichts mit Deiner Ausbildung??
    Du hast als angeblicher Meister jederzeit die Möglichkeit einen eigenen Betrieb zu gründen, was Dir von der ARGE teileise mitfinanziniert wird!


    Meckern über Leute, die Dir nicht hefen können nützt nichts, eigene Initiative bringt erfolgreiche Menschen weiter!


    Gruß Uwe

    Wir bilden zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung aus, wir haben unter unseren Azubis auch einen Informationselektroniker (hoffe ich habe die Berufsbezeichnung halbwegs richtig).


    Wer bildet diese Leute bei Euch aus?
    Ich hoffe, es sind Leute, die diese Berufe auch auseinanderhalten können und auch über entspreschendes Fachwissen verfügen!?
    Ein Fachinformatiker Anwendungsentwicklung ist ein Softwareentwickler "Programmierer", der nicht über elektronische Kenntnisse verfügen muss.
    Ein Informationselektroniker macht eine ganz andere Ausbildung, wo IT nur ein Randgebiet ist.

    Auch bei Office 2003 läuft der Support bald aus und dann ists Wurmfutter. Auch unter Win 7.


    Nur, sofern nicht alle "Wurmlöcher" gefunden und mit entsprechenden Updates gestopft wurden.
    Hacker suchen i.d.R. vorwiegend Schwachstellen in neuster SW, die mit neuen Features noch nicht ausgereift ist.


    Ich muss heute wesentlich mehr W8 Rechner mit aktuellstem Beipack und Nutzersoftware von Schadprogrammen bereinigen, als W7- oder XP- Rechner die noch von der Mehrzahl meiner Kunden genutzt werden.


    Ich selbst nutze weder bei Büro- noch Werkstattrechner oder Laptop immer die aktuellsten BS oder Anwender-SW die sind völlig viren- und wurmfrei..... ;)


    Gruß Uwe

    Hallo.


    das Gerät stammt ja noch aus der Steinzeit der Elektronik, 12 Potis für Programmspeicher...
    Das Original- Servicemanual wurde wahrscheinlich noch in in eine Steintafel gemeißelt.... ;)


    Trenne mal alle peripheren Baugruppen (außer Bedienteil natürlich! ) und prüfe, ob dann die Überlast noch vorhanden ist.
    ggf. durchsuche ich mal meine verstaubten Unterlagen auf Papier, ob etwas passendes dabei ist.


    Gruß Uwe

    Hallo Wolfram,


    als ich die ASWO Artikelnummer zur Bestellung abgab. Hauptsache sie stimmt auch ;) !


    wenn nicht, dann stelle ich mich 1 Std. in die Ecke .... :(;)


    Panasonic listet schon bedrahtete Diodentypen als Ersatzteile, die sie aber auch zukaufen.
    Möglicherweise ist dies eine Vielschichtdiode, die in beiden Richtungungen Zenereigenschaften hat, und deshalb auch kein Durchgang zu messen ist.
    Zur Analyse müsste man sie auslöten und mit einem Kennlinienanalyser oder geeigneter Messvorrichtung prüfen.
    Ich denke aber nicht, dass die Diode die Ursache für den Ausfall des Gerätes ist.


    Warten wir ab was aus der Sache wird.
    Ich hoffe, Du gibst das (erfogreiche) Ergebniss hier bekannt...


    Gruß Uwe

    Hallo Leute,


    ich würde in diese Kisten mit CCFL-Backlight weder viel Arbeitszeit noch Materialkosten investieren!
    Diese Technik war schon bei Markteinführung unausgereift.
    Die Bildquallität wurde mit der Zeit verbessert, aber nicht die technischen Probleme dieser damals neuen Technologie.
    Diese Schwachstellen beschränken sich nicht nur auf das Backlight sondern finden sich überall dort wo neue Produktionsprozesse und schnell entwickelte neue Bauteile eingesetzt wurden.


    Ich repariere lieber eine 20 Jahre alte Miele Waschmaschine, da ich weiß, dass sie danach wieder viele Jahre zuverlässig arbeitet, als einen 5 Jahre alten Flach-TV mit CCFLs.


    Gruß Uwe

    Schon klar. Darum bin ich ja auch nach nur einer Stunde Eckestehen wieder zu den anderen zum spielen gegangen :P


    :D:D


    Hallo Wolfram,


    von dem taiwanesischen Modul ist kein Schaltbild zu finden.
    http://www.fsp-group.com.tw/


    Ich habe deshalb mal bei ASWO (größter europäischer Ersatzteil Distributor für E-Geräte) nachgeschaut.
    Hier wird für den Gerätetyp folgendes PSU-Modul angeboten:
    Original Philips Herstellernummer: 812400155121
    ASWO Artikelnummer: 4905776


    2 Stck. sind auf Lager, Lieferzeit i.d.R. 1-2 Werktage.


    Allerdings wird das Teil nicht in freien ASWO-Shops angeboten (wie z.B. hier im Repdata Shop) die diese Artikel aber i.d.R. auf Kundenanfragen auch ordern können, sondern sind Fachwekstätten vorbehalten.
    Du kannst ja auch beim örtichen Fernseh-Händler deines Wohnortes anfragen....


    Der Preis für o.a. Teil bewegt sich je nach Kalkulation der Kollegen auch bei knapp 60€ (zzgl. evtl. Versand etc.)


    Gruß Uwe

    Also ich hab jetzt mal den NETworkanalyzer ans InterNET angeschlossen, aber der findet auch nix :whistling:


    Dann taugt der nix... :D


    Zitat

    Mal im Ernst: den Rüffel hab ich verdient...


    Ich hoffe, Du hast bemerkt, dass dies nicht böse gemeint war! ;)


    Dass Philips hier keine Infos weiter gibt liegt daran, dass sie selbst oft keine haben.
    Die meisten Komponenten der Geräte werden von Fremdherstellern zugekauft (Panel mit TCON, PSU uvm.).
    Außerdem sind die verbauten PSUs abhängig vom genauen Gerätetyp und unterschiedlich bei gleichen Chassis und anderem Gerätetyp.


    Schau mal, ob Du auf auf der Platine die technische Bezeichnung und vieleicht den Hersteller findest.
    Dann kann ich nachschauen, ob ein Schaltplan zu finden ist, und was das für eine Diode ist.


    Zitat

    Als Ersatzteil gibt es das Netzteil bei worldofparts für 56,91 €


    Bei den "älteren" Philips-Geräte kann man froh sein, wenn man überhaupt noch Teile bekommt.
    Der Preis ist OK. , 60 Tage sind aber selbst aus Übersee sehr viel.
    Selbst aus Hongkong bedkomme ich Lieferungen wesentlich schneller..


    Gruß Uwe

    Hallo Wolfram,


    Ideal wär natürlich ein Schaltplan, aber das scheint ja eher schwierig zu sein, oder...?


    Lt Profil besitzt Du elektronische Kenntnisse und gängige Messgeräte (auch für Netzwerkanalyse).
    Da solltet Du doch auch wissen wie eine I-Net-Suchmaschine funktioiniert!? ;)
    Meine Eingabe von "Q551.1E+Servicemanual" ergibt sofort etliche Fundstellen:


    http://franck78.ath.cx/q550/Philips-chassis-Q551.1E-LA.pdf


    Gruß Uwe

    Hallo.


    selbst wenn Du über ein Lötwerkzeug verfügst und ein Bauteil wechseln könntest das häufig als Fehlerusache vorkommt, dann ist die Wahrscheinlichkeit dass der Fehler behoben ist gering, und ersetzt auch nicht die Inspektion des Gerätes durch einen Fachmann, neben diesem Defekt alle Schwachstellen und Mängel des Gerätes kennt und behebt, sodass es wieder sicher arbeitet.


    Gruß Uwe

    Ach Uwe dem Tommy mußt Du sicher nicht erklären wie er einen TV repariert, er wird die Frage nicht umsonst so gestellt haben. Sein Wissen hat er doch hier schon mehrfach unter Beweis gestellt.


    Ach Christoph....


    ich denke es wäre besser, wenn Du als Amateur endlich mal aufhörst Fachleute mit entstpechender Ausbildung und vieljähriger Berufserfahrung belehren zu wollen! :rolleyes:
    Ich schreibe Dir noch eine PN um dieses Thema persönlich zu klären, da ich im Gegensatz zu Dir und anderen Spinnern kein Interesse daran habe Meinungsverschiedenheiten öffentlich und unter Publikum zu diskutieren!


    Dass thommyX über Fachwissen und auch Reparaturerfahrung verfügt ist mir nicht entgangen, aber als E-Techniker lernt man nie aus.
    Newbies lernen von erfahrenen Technikern und die "Alten" können von den jüngeren lernen, da sie in diesem schnelllebigen Beruf mit aktuellen Lehrplänen ausgebildet wurden.
    (Ich habe allerdings de Erfahrung gemacht, dass die Berufs- und Meiserschulen der aktuellen Technologie immer um Jahre hinterherhinken.....)


    Dass Du Thomas hier schreibst, dass ich mit meiner Vermutung (IR-Empfänger, oder auch Geber) richtig lag, ( bis zum Prozessor der das IR-Signal auswertet gibt es fast keine Bauteile ....) zeigt, dass Du erhlich bist und auch Rückgrat besitzt!
    Damit hast Du wohl, nicht nur bei mir Sympathiepunkte, gewonnen.


    Gruß Uwe

    In meinem Beitrag ist alles beschrieben was man verstehen kann........... aber Sprücheklopfer brauch ich nicht. Dann besser raushalten.....


    In meinem Beitrag ist alles beschrieben, wie ein erfahrenen Techniker vorgehen würde, anstatt zuerst um SM herumzuspielen.
    Einen Kommentar zu dem Rest Deines Beitrags spare ich mir.......

    Hallo Bernd,


    Außerdem finde ich es nicht richtig, dass alle Menschen, die sich für ein Bauhandwerk interessieren, sich ein starkes Durchsetzungsvermögen aneignen müssen und mit einem überbordenden Selbstvertrauen ausgestattet sein sollten.


    Das Durchsetzungsvermögen und Selbstvertrauen braucht man nicht nur am Bau, sondern im ganzen Leben.
    Je höher man auf der Karriereleiter steigt, desdo fieser werden die Methoden die Kollegen und Vorgesetzte anwenden um Dich zu testen und um selbst über Dir zu stehen, um ihren Status zu verteidigen.


    Wie ich aus Deimem Profil sehe bist Du nicht mehr ganz jung (wie ich auch), und musst Dich ggf. noch gegen aufstrebende Newcomer durchsetzen, die ihren Platz in in der Welt suchen und mit aktueller Ausbildung trumpfen, obwohl die keine Praxiserfahrung haben.

    Gerade in kleineren Handwerksbetrieben gibt es aber oft eine gute Zusammenarbeit zwischen allen Mitarbeitern wenn der Inhaber darauf achtet und dies fördert.


    Ich denke, dass Du die negativen Erfahrungen, die Du gemacht hast überwinden solltest, und mit positiven Erwartungen die nächste Arbeitsstelle angehen solltest.....


    Gruß Uwe