Beiträge von Kuehnetec

    Bei den Grundig Geräten aus dieser Zeit waren so hellblaue Elkos und z.t auch so hellblaue Elkos (von Philips!)

    mit Kennzeichnung oben aufgedruckt verbaut.

    Diese Elko Bautypen verfaulen mit den tollesten Fehlererscheinungen.

    Es könnten auch noch so rot-braune Roederstein Elkos verbaut sein die verfaulen auch.

    Der ESR Tester ist schon ein gutes Hilfsmittel aber ich würde großzügig alles im Umkreis um den Mono Ton rauswerfen

    denn die Elkos kosten nur wenig.


    Es könnte auch noch ein verfaultes Trimmerpoti auf der Tonkarte sein.

    Die Potis waren auch gerne verfault.

    Möglichst nicht ohne kennzeichnen dran rumdrehen.


    Da Grundig schon sehr fortschrittlich war wurde damals schon blei-frei gelötet das machte aber

    z.t große Probleme darum empfiehlt es sich großzügig die Module und Leiterplatten gut und sauber nachzulöten.


    Alles schön mit Kontakt LR reinigen,nachlöten,reinigen und nachher alles mit Lötlack Kontakt SK wieder schön versiegeln.


    Natürlich kann man mit einer Testkassette mit Testbild / Testton

    und dem kleinen grünen Fernseher das Signal der Seitentonspur nachverfolgen.

    Dazu kennzeichnet man sich am besten vorher die Testpunkte laut Serviceunterlage und

    fährt mit dem Tastkopf die Testpunkte ab.

    Früher gab es für alle Grundig Geräte Serviceadapter damit man die einzelnen Module

    bequem auf dem Tisch bearbeiten konnte.


    Zum Thema Wissen,

    In Büchereien lagern noch Fachbücher von Franzis und auch die Fachbücher für die Fachkunde

    für RFT`ler ist mit Sicherheit noch verfügbar.


    Leider sind viele echte "alte" Hasen mittlerweile verschwunden und haben ihr Wissen nicht

    weitergegeben und schon vor 20 Jahren aufgegeben...



    Mfg Andreas

    Sicherlich kann man den Fehler rausmessen da hat jeder Techniker seine eigene Vorgehensweise.

    Meine Erfahrung sagt mir da sind Elkos verfault das kann man oft sogar sehen und riechen.


    Komische Flecken an den Bauteilbeinchen oder auf der Lötseite angefaulter Lötstoplack sind ein Hinweis.


    Man könnte mit einem Elko ESR Meter mal stochern und sich die ESR Werte der Elkos mal ansehen.


    Ich würde aber ganz klassisch nach verfaulten Elkos suchen der Grundig VS 680 ist dafür bekannt

    das Elkos großflächig verfaulen.

    Ich tippe drauf das ein,zwei,drei Elkos einen Kurzschluß haben rund um den Mono Ton

    würde ich großzügig alle Elkos rauswerfen.


    Beim VS 680 muss wenn er wieder betriebssicher sein soll das Netzteil komplett "kultiviert" werden

    unbedingt die Entstörkondensatoren von WIMA rauswerfen die machen hässlich stinkenden Rauch

    wenn sie durchzünden.


    Der Mitsubichi hat vermutlich ein änliches verfaultes Elko Problem im Mono Ton Bereich.

    Da würde ich auch nach Elkos schauen in der Schaltung meistens sieht man das an den angefaulten

    Bauteilfüßen der Elkos.

    Auch japanische Elkos geben nach 30 Jahren+ auf.

    Bekannt sind Elko Hersteller wie ELNA oder Nichicon die verfaulen sehr gerne.


    Mfg Andreas

    Es gibt für nicht nur für türkische TV Programme so Internet IP Recieiver der Kasten wird in der türkischen Kommunity vertrieben.

    Der IP Kasten kostet für 2 Jahre ca.200€ und bringt hunderte türkische TV Programme auf den TV.

    Voraussetzung ist aber ein leistungsfähiger Internetprovider mit min. 50mbit oder mehr der auch

    nicht abends zusammenfällt wenn alle Nutzer online sind.

    Ansprechpartner sind türkische Mobilfunkläden,Kulturvereine usw.. meistens gibt es dort einen "Vertrieb" der IP Kisten

    mit Home Service und Ansprechpartner.

    Wie das genau so läuft muss dort beim Tee besprochen werden.


    Schon mal bei wwitv.com geschaut?

    Da sind einige türkische Programme dabei.


    Mfg Andreas

    Die Kiste ist ein Panasonic ähnlich dem NV fs 70 ~75 ~ Nv Fs 90

    da tritt der Fehler auch auf.


    Läuft das Zälwerk ? Läuft die Aussteuerungsanzeige im Display?


    Meistens ist bei dem Tonfehler auch das Zählwerk und die Aussteuerungsanzeige ohne Funktion manchmal läuft das auch Zahlwerk 3-5 Sek

    solange ist der Ton da.

    Dieser Fehler ist ein verfaulter Mini-Elko 1µf ~2,2µf auf dem Bord wo das Capstanmotor IC sitzt.

    Da ist so ein durchsichtger Plastikdeckel über dem IC Kühlkörper vom Capstanmotor da sitzt so ein meistens schwarzer 1µf oder 2,2µf Mini Elko

    der ist verfault.


    Was auch sein kann das die A-Rolle vom Capstan so hart oder eingelaufen ist und schwergängig im Lager ist so das das Band

    am Synchronkopf / Mono Tonkopf nicht mehr richtig geführt wird dann gibt es auch ein kein ton mehr.

    Bandlauf prüfen der muss sauber und knitterfrei auch hinter der A-Rolle am P 5 Hebel laufen.


    Wenn man schon dabei ist:


    Ansonsten sind im Netzteil immer sämtliche Elkos verfault und laufen aus die sollten auch getauscht werden

    und gründlich nach löten und reinigen kann hier nicht schaden.


    Ganz böse ist auch ein Wackler auf dem Kopftrommelmotor bei diesen Geräten von Panasonic!

    Da sind gerne die Steckverbinder kalt gelötet auch unter den Blechdeckel schauen

    da ist oft der Transformator vom Kopfrad lose.

    Da wurde früher öfters ein defektes Kopfrad diagnostiziert!


    Mfg Andreas

    Ich würde mal niederohmigen

    Widerständen so bis 330 ohm schauen oftmals sind die halb defekt und sind außerhalb der Toleranz.

    Oftmals erkennt man so halb defekte Widerstände erst wenn man sie auslötet, genau rundrum betrachtet

    und genau nachmisst.

    Auch so z-Dioden können zickig werden und komische Messwerte liefern wenn sie halb defekt sind.


    Auch Ruhestrompotis sind oft defekt.

    Den Ruhestom würde ich über die Emitterwiderstände messen 15 ~25mV dürfte passen.


    Schau auch unbedingt mal nach den Lautsprecher Relais ich hatte bei solchen Boliden schon völlig verkokelte

    ausgeglühte Kontakte mit Kraterlandschaft.


    Mfg Andreas

    Ich habe auch auf dem Video Bord ca 20St. 100µ 16V Mini Elkos gefunden die hatten z.t Null Kapazität oder ein ESR über 20 ohm

    ein paar 47µf waren auch verkocht die sind alle rausgeflogen.

    Ich habe Low-ESR 105° 47µf und 100µf 25V eingebaut damit war bei meiner Kiste das wackelige Bild vom Band verschwunden.


    In dem unteren CP26 Blechkasten Bildspeicher Modul waren alle 47µF 16V Mini Elkos vefault ESR und Kapazität.

    Zusätzlich habe ich "alle" anderen Elkos aus dem Modul auch rausgeworfen damit nicht Ruhe herscht.

    Nun ist auch das Standbild und das Einzelbild aus dem Bildspeicher wieder ohne komische Rauscheffekte im Hintergrund.


    Ich habe noch so grüne Trimmer aus alten Zeiten am NOS Lager gehabt die passten für Grundig und Sony Tv`s Farbbausteine.

    Ohne Farbe war früher ein Standartfehler bei den TV Geräten.

    In den TV's war manchmal auch der Quarz mit Macke dann war da nichts

    mit stabilen mit Abgleich am Trimmer.


    Ich verwende für sämtliche analogen Videorecorder immer einen ganz klassischen TV mit 50hz und

    ohne Menü nur damit ist

    meines Ersachtens sichergestellt das man Bildfehler vom klassischen Videorecorder betrachten kann.




    Mfg Andreas

    Ich habe genau so ein Gerät hier auch ohne Farbe bei Pal.

    Ich habe den Farbtrimmer erneuert und abgeglichen somit war wieder Pal Farbe da.

    Da sind noch mehr so Zinkdruckgußtrimmer auf dem Bord verbaut die verfaulen regelrecht machen kurzschlüsse oder

    setzen aus.(Sony-Krankheit bei vielen Geräten aus der Zeit)

    Bei mir waren im Netzteil schon die ersten Ausfälle an Elkos zu finden 150µf,56µf,4,7µf -> ESR tot...

    Meine Kiste hat auch ein recht wackeliges unruhiges Bild vermutlich sind da noch ein paar mehr Elko`chens verfault....

    Diese Kisten wurden in medizinischen Geräten (Ultraschall) verbaut die tauchen nun vermehrt auf weil in Kliniken und bei Ärzten "digitalisiert"

    wird.

    Vermutlich sind die Geräte schon lange (defekt) in SW gelaufen beim Ultraschall fällt das nicht auf wenn die Aufzeichung in SW ist.

    Meine Kiste hat unter 200 Betriebsstunden auf der "Uhr" ich denke aber das die wahrscheinlich aber 20-30.000h Stunden

    eingeschatet war somit sind da noch mehr Elkos "verkocht" worden.

    Unten ist auch so eine "digitale" Bildspeicher Blech-Kiste verbaut da werde ich auch mal reinschauen.

    Das ist eine abendfüllende Aufgabe die ganzen Elkos zu erneuen und Notfalls gibt es die radikale Maßnahme -> alle Raus!


    Mfg Andreas

    Da gab es einen Reparatursatz von Metz für das Netzteil

    da ist was im Netzteil der IC TDA 16846 und 1 Diode mit Kühlkörper für D1811,

    blauer Hv Keramik Kondensator...Netzteil Mos-Fet..Sicherungswidestand 1/4W

    Metz Bestellnummer : 600990187.A3

    Das war so ein Beutel mit der komplett bestückten

    Netzteilsteuerplatte mit TDA 16846 und einer Einbauanleitung was zu prüfen ist.

    Ich hatte ein paar mal zusätzlich den Siebelko 330Uf,450V defekt!


    Dieser Metz Röhren TV hat einen digitalen Kabeltuner DVB-C eingebaut!


    Sollte doch ein "Neukauf" in Frage kommen unbedingt mal bei Ebay Kleinanzeigen

    reinschauen

    32" Metz LED Kisten gibt es gebraucht oft für ganz kleines Geld 30~50.-€

    z.b der Axio


    Die Geräte haben meistens kein SMART TV /Internet TV aber wenn man das nicht braucht

    kann man ein Schnäppchen machen mit einen Gerät der Sptzenklasse das mal

    richtig viel Geld gekostet hat.


    Die Bedienung ist gleich zum Röhren TV.


    Mfg Andreas

    Bose rückt nichts raus!

    Die Spannungsschwankungen deuten auf div.Schaltregler +3,3V,+5V,+12V ... hin wo SMD Elkos verfault sind.

    Ich würde mal nach den vielen SMD Elkos auf dem Mainboard schauen die fangen an zu siffen.

    Die SMD Elkos mal ESR und kapazitätsmäßig überprüfen warscheinlich sind einige

    hochohmig geworden oder sind vertrocknet.

    Nachlöten kann auch nie schaden.

    Wenn das Gerät im Stand By in den Lautsprechern knistert könnte auch was

    im Bereich der Power_on,Mute/Stummschaltung des Enstufen IC's sein (SMD Elko).


    Mfg Andreas

    Ich habe noch einen Erdiba Katalog von 2002 zur Hand das war der letzte

    seiner Art bevor es vorbei war.

    Die I-Net Seite mit den Ersatzteilen ist ein freier Endverbraucher

    ASWO Shop der Firma Aswo.


    Ich habe damals meine Videoersatzeile immer

    von Erdiba oder von König-Electronic ab Werkslager bezogen.

    Die hatten damals alles am Lager.

    Es gab auch noch andere Anbieter von Video Ersatzteilen

    z.b Baer Elektronik München,Kivi (Kinovideo)


    Aus dem König Katalog von 1998:

    (->Ist der letzter König Katalog von 1998 danach Übernahme von Nedis,Niederlande)

    König Reparatur Kit 7960

    König Electronic ET-Satz Nr.140

    Inhalt Verschleißteile:

    Zwischenrad König 1077 = ZR-920 ----> das habe ich von König noch am Lager in OVP!

    Bremspolster König 1435 = BP-920

    Bremsband König 1410 für Abwickelteller links (->gibts nicht von Erdiba!)

    Rutschkupplung König 1433

    Rutschkupplung König 1434

    A-Rolle König 1787 ----> die habe ich auch noch am Lager in OVP von Baer


    Vielleicht finde ich noch weitere Teile für den FM 561 ich müsste aber weiter

    die Lagerboxen durchsuchen.


    Wo ist das Bremspolster?

    Das Bremspolster befindet sich an zwei Bremshebeln der die beiden Wickelteller

    bremst.

    Der Bremshebel mit den Moosgummibremspolster ist oben im Laufwerk

    in der Nähe der beiden Wickelteller zu finden.

    Ich habe leider kein Sanyo 7 Laufwerk mehr zur Hand aber

    mit einem Bild von oben mit hochgefahrenen Kassettenschacht

    müsste man die Bremspolster sehen.


    Aber kann auch eine verharzte Rutschkupplung oder das Zwischenrad sein die

    einfach nicht mehr so schnell umschaltet und deshalb die Wickelteller nachlaufen.


    Früher habe ich immer das komplette Programm bei Videorecodern

    abgespult:

    Riemen,Zwischenräder,Rutschkupplung,Bremse,A-Rolle,Wickelteller,Zahnräder

    Kassettenschacht prüfen,Capstanmotor und Kopftrommelmotor prüfen,

    Statusschalter reinigen (Modeswitch),

    Köpfe reinigen,Laufwerk entstauben und Wickel-Drehmomente

    mit Messkassette prüfen,Bandlauf prüfen mit Messkassette

    Testaufnahme und Wiedergabe mit neuer Kassette .


    War eine wunderbare Zeit damals ... gab täglich richtig was zu tun!


    Mfg Andreas

    Da funktioniert eindeutig die Bremse nicht richtig.

    Bei dem Gerät wurden schwarze Bremspolster aus Moosgummi

    auf die Bremshebel aufgeklebt die zerbröseln
    gerne.

    Das Bremspolster gab es von Erdiba Artikel BP-920

    Das Ersatzteil war ein kleiner Streifen selbstklebender Moosgummi den musste man zuschneiden

    und nach dem reinigen der Klebefläche auf die beiden Bremshebel in der Nähe der Wickelteller

    aufkleben.


    Zusätzlich könnte auch die Rutschkupplung die das gummibelegte Zwischenrad antreibt

    fest,gebrochen (verharzt!) sein oder nicht mehr schnell genug umschaltet

    so das die beim anlegen der Wickeltellerbremsen durchrutscht und so die Wickelteller noch weiterdrehen.


    Das Zwischenrad gab es auch von Erdiba RK-911

    Das gummibelegte Zwischenrad ist das ZR-920


    Leider gibts nur noch Restbestände der letzte Erdiba Katalog ist von 2002 dann war

    Schluß mit Videoersatzteile.


    Das Sanyo Gerät ist ein 2 Kopf Recorder ohne Hifi-Ton (Mono,Seitenspurton) und ohne Longplay.

    Zum verschneiden von Videos ist der nur Suboptimal geeignet.

    Besser geeignet sind z.b Geräte von Panasonic NV-FS200,NV-FS70

    oder baugleiche Geräte von Metz.

    Die letzten Videorecorder von Panasonic NV FJ 615 waren auch noch ganz gut da gibt

    es funktionierende Recorder schon für 20.-€ mit Hifi Ton & Longplay.

    Auch JVC hatte bis zuletzt sehr gute und teure Geräte im Sortiment sowas taucht gerne als

    Wohnzimmerdeko fast unbespielt auf für sehr kleines Geld.

    z.b HR S 9400


    Mfg Andreas

    Laufwerk ist ein Sanyo 7

    Ursache ist warscheinlich mechanischer Art:

    Zwischenradgummi hart,Rutschkupplung schwergängig,Andruckrolle hart oder Riemen verfault,

    Bremsband und / oder abgenutzes Bremspolster oder Bandteller schwergängig

    Die Drehmomente prüfte man früher mit einer VHS Messkassette.

    Für die Mechanik gab es früher Rep-Kits da war alles drinne um die Kisten zu warten.

    Den Modeswich reinigen kann auch nicht schaden.

    Vermutlich bremst das Laufwerk nicht richtig schnell und sofort bei Tastendruck und

    nach dem Umspulen so das eine

    Bandschlaufe verbleibt die dann ungebremst erstmal wieder aufgewickelt werden muß.

    Dann gibts Knitterfalten und Bandsalat...


    Mfg Andreas

    Die Kiste ist von 2005 ist also ein "Langzeitüberlebender"

    und falls der am BK Kabel läuft kann der Tuner nur anloges Kabel

    und das wird nach und nach in den Kabelnetzen jetzt abgeschaltet.

    Es ist auch aus Energieverbrauchsgründen ein Neukauf anzuraten die Kiste

    verbraucht richtig viel Energie warscheinlich so um die 250Watt oder mehr.

    Es wird Zeit....


    Kaputt ist warscheinlich ein Buffer IC oberer oder unterer Bufferplatte die lassen sich nur sehr schwer

    wechseln ohne die Leiterplatte zu beschädigen die meistens noch zusätzlich geklebt und

    mit einen Kühlkörper versehen.

    Gibts gebraucht oder neu nur für verrücktes Geld zu kaufen....

    Zusätzlich dürften auf dem Z Board,X und Y Board noch einige Wackler und faule Elkos vorhanden sein.

    Das Netzteil durchlöten und Elkos prüfen kann nicht schaden.

    Ich würde da nichts mehr machen meistens kommt nach ein paar Wochen das dicke Ende.


    Bedienbare und günstige Geräte auch mit großzügiger FB für ältere Herrschaften geeignet hat Panasonic

    im Programm.

    Einen Panasonic TV hat bis jetzt jeder Kunde bedienen können da hatte ich noch nie ein Problem!

    Wenn der zu "billig" ist dann einen Metz oder Loewe kaufen der ist auch sehr gut bedienbar.


    Das neue LED Gerät hat vielleicht 70-85Watt da ist auch die Stromrechnung ganz schnell runter.


    Tip:

    Oft tauchen für ganz kleines Geld Metz oder Loewe Geräte in den Kleinanzeigen auf.


    Mfg Andreas

    Erstmal danke,

    eckhi das du für uns dir die Mühe machst das Repdata Forum weiterhin zu betreiben

    und in die neue Zeit zu retten.


    In den weiten des I-Net haben einige Forenbetreiber aufgegeben und einfach zu gemacht.


    Erneuert mal eure Startseite in den Favoriten im Browser in:

    https://www.repdata.de/wbb2/forum/

    So kommt die (richtige) Übersicht und nicht das "Dashboard".


    Ist wie von Win 7 nach Win10 umzusteigen man muß umdenken und sich eingewöhnen

    aber irgentwie ist alles schon zu finden.


    Leider ist es in letzter Zeit auch bei mir sehr ruhig geworden es kommen

    fast nur noch Kisten mit Totalschaden rein die unrentabel zu reparieren sind

    und die auf der Kippe landen!

    Mal sehen wie es so weiter geht mit der Technik.


    Mfg Andreas

    Da ist warscheinlich der Riemen verfault oder sie Steuerzeiten der Zahnräder verstellt
    wenn einer die Lade aufgefummelt hat um die DVD zu retten oder
    es hat einer einen zu strammen/falschen Riemen eingebaut so das der Lademotor blockiert.
    Die Geräte sind meistens Funai/LG Derivate da passt ein Plan von den Geräte aus der letzten Produktion
    vor Einstellung der Kisten.


    Mfg Andreas