Beiträge von mario_nks

    Achja, Kondensatoren (Elkos) habe ich schon neu, da die alten utopische Werte hatten.


    Hattest du schon mal kleine Kondensator Werte defekt 47pF oder so?


    Eigentlich kann der Fehler ja nur vor den Treibern liegen oder?


    Mfg Mario

    Hallo,


    Ich habe hier eine Proton D1200 Endstufe auf dem Tisch, bei dem leider auf beiden seiten alle Endtransistoren defekt waren.

    Ich habe diese durch ausgemessene wieder ersetzt und auch teilweise Treibertransistoren, die auch defekt waren.


    Den Ruhestrom kann ich ganz normal einstellen, und dieser bleibt auch auf beiden Seiten gleich.


    Nur habe ich jetzt das Problem, das eine Seite deutlich wärmer ist als die andere, auch die Treibertransistoren sind auf dieser Seite deutlich wärmer ( fast 20°C unterschied laut Wärmebildkamera). Endstufe selbst ca 4-5°C unterschied.


    Hat dafür vielleicht jemand einen Tipp?

    Hallo,


    Ich habe hier einen Advance Acoustic MCD203 hier zur rep. Ich habe einen neuen Laser eingebaut, da der alte defekt war. Jetzt habe ich aber noch ein zweites Problem und zwar das er nicht auf die FB reagiert. Signale kommen bis auf ein Board, auf dem ein MT1389QE verbaut ist. Ich vermute fast, das dieser einen defekt hat.

    Hat vielleicht jemand so einen Chip irgendwo auf einem Schlachtgerät oder auch neu? Aus China dauert das immer so ewig, wenn ich dort einen bestelle.


    MFG


    Mario

    Ich kann keinen Ruhestrom einstellen und auch keinen DC-Offset. Sobald die Transistoren (Power) drin sind wird alles schweineheiß und dann sterben die natürlich, wenn ich nicht abschalte.


    Ich habe allerdings das ganze mit einem Trenntrafo hochgefahren und bei einer stromaufnahme von diesem bei 1A abgebrochen.

    Hab schon alles ein paar mal kontrolliert.

    MFG


    Mario

    So ich hab die Transistoren bekommen, aber leider ist da immer noch was faul. Aber das auf beiden kanälen gleich!


    Kann ich eigentlich zum probieren mal die Endtransistoren herausen lassen? Kann ich dann irgendwie den Offset und den Ruhestrom einstellen?


    Sorry für die Fragen, aber langsam nerft mich das Teil.



    densen_b-100.pdf

    Also der Transistor war definitiv einer der Übeltäter. Nachdem ich den gewechselt habe lag der offset auf einmal bei knapp 3V, was vorher nicht war. Dann habe ich noch einen defekten 100K (R197) gefunden.


    Er war mir suspekt (hfe zu klein im gegensatzt zu den anderen), da ich alle Transistoren gemessen hab, da ich sonst für den fehler keine Erklärung hatte.



    Jetzt spielen wieder beide Kanäle so wie sie sollen.


    MFG


    Mario

    Hallo,


    danke für deine Hilfe. Nein, es sind nicht beide Kanäle betroffen. Messwerte sehen eigentlich laut Manual an den Testpunkten "normal" aus.

    Hab aber jetzt einen Transistor gefunden, der mir schon etwas suspekt ist. der hat nur einen hfe von knapp 90. Es wäre hier der Q103.

    Ob das der verursacher ist, kann ich erst heute abend testen.


    MFG


    Mario

    Hallo,


    Ich habe ein Problem mit einer Endstufe von NAD. Leider weiß ich nicht so recht wo ich zu suchen anfangen soll. Bei Größerem Eingangspegel, fängt der Sinus oben an einzubrechen.

    Was kann den dafür die Ursache sein? Bis zu dem Punkt von C121 (linke Seite) ist das Signal noch okay. Auf der Rechten fängt er schon ab zu schneiden.

    Kann das an einem Elko liegen? oder eher doch an einem Transistor mit schlechtem hfe?? Und wenn welcher kann das verursachen?

    Anbei der Plan und ein Bild



    nad endstufe.pdf


    MFG


    Mario

    Hallo, ich suche für meinen Neuerwerb "Luxman M383" ein Schaltbild, da hier einiges abgeraucht ist. Ich brauche das dann auch um bei beiden Endstufen wieder den Ruhestrom richtig einzustellen.


    MFG


    Mario

    So mangels passenden FET hab ich das TCON einfach fremd eingespeißt. TV läuft wieder.


    Jetzt fehlt mir noch ein passender Standfuß. Hat jemand sowas vielleicht über?


    MFG


    Mario