Beiträge von Dietmar-Klaus

    Hallo Dr.Seltsam


    Sorry, wegen dem Löschen, ich weis auch nicht wo das herkommt.

    Ich kann mir auch nur ein Reim daraus machen, daß das Blech vom Laufwerk irgendwo an ein Bauteil auf der Grundplatine ran kommt und dadurch das Laufwerk streikt. Leg doch mal ( leicht ankleben ) Spasshalber je eine Plastik-Unterlegscheibe auf den Schraublöchern vom Gehäuse, wo das Laufwerk festgeschraubt wird. Vieleicht funktioniert der Philips dann .

    MfG. Dietmar-Klaus

    Hallo Lothar2


    Im RS 2500 sind die Miniaturschalter mit den Kammern ( meistens im grünen Plastikgehäuse ) verbaut.

    Wenn da etwas nicht stimmt, sollte man diese Schalter auslöten und jede einzelln Kammer reinigen . Ich habe es schon erlebt , z.B. in einem SKR550 , daß im Inneren des Schaltkontaktes etwas geggebrützelt war , da hilft nur ersetzen. Neue Schaltkammern gibt es bei RFT Ersatzteile , oder in der Bucht.

    Bevor du die Schalter reinigst unbedingt Fotos machen wegen der Schalterstellung jeder einzellnen Kammer. Zuvor den Schalter in Mittelstellung bringen.


    MfG. Dietmar Klaus

    Hallo


    Das MU-300 ist u.A. auch im SKR700 /701 u.s.w. verbaut . Im SKR500 ist ein Laufwerk von Gera (z.B. ähnlich den Mira ) verbaut . Erst der SKR550 hat das MU-300 . Die Riemen von A.mazon sind gut, diese benutze ich selbst. Meistens reicht ein Riemenwechsel nicht , hier muß das Laufwerk von den hart gewordenen Fett befreit werden . D.H. Laufwerk zerlegen reinigen und wieder richtig zusammensetzen.


    MfG. Dietmar Klaus

    Hallo Hirschau

    Warscheinlich funktionieren die Bedienelemente auch nicht .Das mit den 4 Strichen im Display könnte eine aktive Kindersicherung sein . Wenn du das Gerät unbedingt weiter nutzen willst, gibt es bei Eb.ay Kleinanz. einen Homecast S8000 mit defekter Festplatte zu verschenken . Vieleicht kann man aus Zweien Einen machen .


    MfG. Dietmar Klaus

    Hallo Mork


    Der Servo Pack befindet sich auf einer Leiterplatte . Darauf ist ein "Generator" , der die Heizung der Anzeigeröhre mit Spannung versorgt . Der betreffende Elko heist C1706 . Ein Servicemanual zum NV-FS 200 gibt es bei Elektrotanya .

    Noch eine Sache am Rand, Anzeigeröhren altern bei Gebrauch und werden schwächer, d.H., der Elko muß nicht unbedingt kaputt sein , kann aber .


    MfG. Dietmar Klaus

    Läsereinheiten bei reinen CD Spielern sah ich noch nicht leuchten, das kenne ich nur bei DVD Spielern.

    Hier wird wohl die Optima 6 verbraucht sein. Trotzdem eine Gegenfrage , wie ist es bei bespielten Kauf- CD's aus , werden die erkannt ?


    MfG. Dietmar

    Hallo (OT)


    Als ich meinen Gasofen gegen eine Brennwerttherme austauschen lies, kamen 2 dieser "Wegelagerer"

    zu mir . Die machten eine Messung und schauten sich das neue Plastikrohr, was jetzt in meinen Schornstein sitzt , an und nennten es " Feuerstättenschau" . Der Spass kostete mir, für 15 Min. , fast 150 € . Muß denn sowas sein, wenn die Firma schon gemessen hat und mir einen Wirkungsgrad von 105%

    bescheinigte. Ich denke mal ein Lockführer auf einer Dampflock kann nicht so ohne weiteres eine E-Lock bedienen.


    MfG. Dietmar

    Hallo Krocki


    Da haben wir wieder die sogenannte Sollbruchstelle. Denn "Was lange hält, bringt kein Geld"

    Ich würde den Schleifkontakt um ca 1 mm versuchen zu versetzen, denn wenn du etwas darauf lötest , gibt es zwischen den Leiterflächen eine Vertiefung , was den Schleifer beschädigen könnte. Auch würde ich dann etwas Fett auf die Leiterbahn (ganz wenig) machen um die Reibung so schwach wie möglich zu halten.


    MfG. Dietmar

    Hallo Krockie


    Laut Foto sollte man am Motor messen können. Auch wenn der Motor nicht läuft und ohne Kassette auf Wiedergabe geschaltet wird, hört man dann meistens ein leises Rauschen, was beweist, daß der Wiedergabeverstärker funktioniert.

    Die enge Bauweise und die viel zu kurzen Strippen kenne ich noch aus meiner Reparaturzeit . Einfach nur furchtbar.


    MfG. Dietmar Klaus

    Hallo Dijago

    Einen Schaltplan habe ich nicht.

    Der Begriff "Solenoid " ist mir in der Kassettentechnik nicht geläufig .

    Was bezeichnest du als " Solenoid " ?

    Im Netz fand ich weniges zu deinem GF-6565 , u.A. auch ein Video auf Youtube . Daraus erkannte ich, daß das Laufwerk einen "Pausensuchlauf" hat.

    Dementsprechend wird das Laufwerk einen kleinen Elektromagneten haben, welcher ein Fühlhebel auf einen Nockenrad bewegt und durch bestimmte Stellungen des Nockenrades die Laufwerksfunktionen ermöglichst .

    An erster Stelle würde ich die leichtgängigkeit der Hebel und Zahnräder überprüfen, den Riemen und danach die Elektronik . Ich hatte schon Fehler im "Mode" (Kassette/Radio) Schalter , wo durch Spannungsumschaltung, Kontakte angegriffen waren.


    MfG. Dietmar Klaus