Bios Dumps und Datensätze für Notebooks.

  • Hallo Leute,


    ich habe Bios Dumps und Datensätze für Notebooks da.

    Falls etwas gebraucht wird, mich anschreiben. Emailadresse mit dazuschreiben.


    schönen Gruß,

    Florian

    Notebook / PC Reparaturen bis auf Bauteilebene. Programmierung von fehlerhaften Bios Chips inkl. Besorgung des Datensatzes.
    Mit Gewerbe!

  • Hi,


    für Fernseher habe ich nichts auf meinem Speicher. Wird zu selten gebraucht und schwer zu bekommen. Sorry!


    Florian

    Notebook / PC Reparaturen bis auf Bauteilebene. Programmierung von fehlerhaften Bios Chips inkl. Besorgung des Datensatzes.
    Mit Gewerbe!

  • Ich hab einen Neueres Hp Notebook bekommen wo das BIOS mit PW gesperrt ist.

    Nach Einbau einer neuen Festplatte wird selbige nicht erkannt.

    Die verbaute hatte ein Betriebssystem was Passwort geschützt war aber normal hochfuhr.

    Nach externen bespielen mit einem Frischen BS wird die auch nicht mehr erkannt.

    Das hängt sicherlich mit UEFI zusammen.

    Gibt es da eine Lösung?

    Elitebook 640 G4

    DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

  • Der einfachste Weg, das BIOS—Passwort auf einem HP-Laptop (oder einer anderen Marke) oder einem Desktop-Computer zu entfernen, besteht darin, den CMOS-Akku für einige Minuten zu finden und zu entfernen. Um diese Aufgabe auszuführen:

    1. Finden Sie den Standort des CMOS/der Batterie heraus, indem Sie eine einfache Internetsuche durchführen, um den CMOS-Akku durch das Modell Ihres Laptops, Computers oder Motherboards zu ersetzen.

    2. Sobald Sie diese Informationen gefunden haben, schalten Sie den Computer aus und ziehen Sie das Netzkabel ab.

    3. Befolgen Sie die Anweisungen, die Sie gefunden haben, um das Notebook-Gehäuse zu öffnen.

    4. Entfernen oder entfernen Sie den CMOS-Akku* für 6 bis 10 Minuten, um die CMOS-Einstellungen und das CMOS-Passwort zu löschen.

    5. Schließen Sie den CMOS-Akku wieder an (oder setzen Sie ihn wieder ein) und schließen Sie dann das Gehäuse.

    6. Schalten Sie den Computer ein, und rufen Sie das BIOS-Setup-Programm auf.

  • Funktioniert schon nen paar Jahre nicht mehr, selbst für mich als Zertifizierten Ibm/lenovo/HP/ToshibaTechiker gabs keine tools mehr. Andere Hersteller waren da nicht anders, nur toshiba hatte meist noch irgendwo auf dem mainboard lötpunkte zum löschen, nur Toshiba gibts nicht mehr.Mainboardtausch wie das Brot es schon erwähnt hat ist der einzige weg. Bei der lenovo x serie war löschen glaub ich ab dem x60 nicht mehr möglich per batterie und co möglich. Abgesehen davon das dumpen und eeprom neu flashen für offizielle Servicedienstleiter eh nie erlaubt war.



    Tobias