Reparaturtipps Induktionskochfeld EH975SK11E Fehler: F0 F0

  • Hallo,

    bin mir nicht sicher ob diesen Thread noch jemand verfolgt.


    Erstmal vielen Dank, die Hinweise die mich motiviert haben zu versuchen meinen Herd (EH786501/03) selbst zu reparieren. :-) Er zeigt ebenfalls den Fehler F0 F0 für die zwei linken Kochfelder. Tatsächlich war auch bei mir die oft-zitierte D6 defekt und so habe ich mit einer 1N4148 erfolgreich getauscht. Leider bleibt der Fehler bestehen. :-(


    Einzige Auffälligkeit sonst ist "schwarzer Griesel" im Bereich C17 / C52 / U1 / R49 (siehe Foto). Im nächsten Schritt hätte ich nun gerne diverse Bauteile auf Verdacht ausgetauscht, allerdings kann ich nicht alle korrekt identifizieren. Kann mir hier jemand helfen?


    Konkret geht es um:

    1. C17 (blauer Keramikkondensator) beschriftet mit "47 IKV" ??? - evt ein 47pF 1kV ???

    2. C52 (Elko) beschriftet mit "624C2(M) Jamicon" ???

    3. C22 (Elko) beschriftet mit "612C0" ???

    4. U1 (TO220 Gehäuse o.ä.) beschriftet mit "K2603 6.x" ???


    Sonst Ideen was ich auf Verdacht tauschen sollte?

    Danke für eure Hilfe!

  • Hallo Chips,

    danke für den Tipp. Werde zuerst mal nur die 150k Widerstände tauschen, bevor ich beginne wild alles zu tauschen :-)

    Bzgl der IGBTs, die sehen optisch gut aus. Wie kann ich die im verbauten Zustand vermessen?

    Viele Grüße, Stefan

  • prüfen / messen reicht - diese hochohmigen Widerstände an hoher Spannung waren früher immer anfällig - daher mein Kommentar "prüfen"

    ich glaube aber nicht, dass dieses Hilfsnetzteil defekt ist - dann käme mMn gar keine Anzeige

    Die IGBTs haben im Fehlerfall normalerweise einen Schluss C-E

    btw - da hats Leiterbahnen in der Zuleitung zum Leistungsteil als Sicherung - sehen die alle gut aus ?

  • Hi Chips,

    danke für die Rückmeldung.

    Die 750k Widerstände waren es leider nicht.

    Die IGBT's sehen optisch gut aus und ich hab keine Kurzschlüsse auf C-E. Ich hab mit einem Diodenprüfer die Diode "sehen" können.

    Die Sicherungen sind die Drähte in Weiß mit P1,2...? Die sehen eigentlich auch alle ganz gut aus (Foto anbei), hab leider versäumt sie zu vermessen (jetzt ist der Herd schon wieder eingebaut)...

    Sonst noch Ideen?

    Danke!!

    Stefan

  • Hallo JackCarver10.

    danke für den Hinweis. Ich werde auf Verdacht noch einen Kondensator tauschen, den ich aber erst noch geliefert kriege. Werde mir bei der Gelegenheit dann auch nochmal die igbt's und Sicherungen genauer ansehen.

    Gruß Stefan

  • Guten Tag ich muss den Thread auch noch mal wiederbeleben, falls denn noch jemand hier mit liest.


    Bin leider mit meinem Latein ein wenig am Ende.


    Also erst mal zum Fehler,

    die linken beiden Felder gehen nicht, Fehler F0. So weit nichts neues.


    Bin also alle möglichen Kondensatoren durch gegangen, optisch, als auch um zu schauen ob die vielleicht kurzgeschlossen waren, bei keinem der Fall.

    Dann mir die Diode D6 angeschaut, denke die ist auch ok. Einmal ganz offen und einmal bei so 0,64 Volt müssten das ja sein. Hab dann einmal während das Board eine Stromversorgung hatte, die 24, und 5 Volt Schiene zum Grund gemessen, hat auch gepasst, einmal genau 5 Volt und 23,6 Volt, also auch da alles im grünen Bereich denke ich.


    Deswegen jetzt die Frage, da ich zu schlecht bin mir das Problem selber zu reverse engineeren:


    Woran kann es liegen?


    Danke im Voraus.



    Edit:


    Komme der Sache näher habe jetzt noch ein zusätzliches Dokument gefunden was die Fehlercodes genauer beschreibt. Jetzt muss ich dann nur noch die Schaltung verstehen und mich da lang arbeiten.


    Werde trotzdem mal auf gut Glück die d6 austauschen und schauen was passiert.


    Also laut dem Dokument ist F0 ein Problem mit den Sensoren für die Wärme. Ich habe jetzt mal an beiden Seiten nach gemessen und links wo die Fehler sind liegt an den Sensoren nur 0,5 Volt an, recht um die 3,5 im Vergleich zur Erde. Muss jetzt gucken woran das liegt.