Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RepData Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bernd57

Schüler

  • »Bernd57« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Wohnort: 49835 Lohne

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. November 2007, 22:42

Ersatz für TAG 8842

Hallo Leute

Ich suche einen Ersatz für ein TAG 8842 ist verbaut
in einer Steuerung einer Waschmaschine.

Es würde auch reichen ob es sich hier um einen Thyristor oder Triac handelt.

Danke euch
Bernd
Ob es geht oder nicht sagt uns das Licht :]

2

Sonntag, 4. November 2007, 19:56

Dass er aus der 42. Woche 1988 ist wissen wir hiermit schon mal. Die andere Nummer auf dem Gehäuse würde uns dann sogar noch den Typen verraten (auch wenn Eric daran mal wieder zweifeln wird, ich bleibe dabei :))

Achso, ob SCR oder TRIAC: was steuert er denn, einen AC-Motor oder einen DC-Motor? Und wenn DC-Motor, sitzt der Gleichriechter vor oder hinter dem TAG-Ding? In unserer Miele steuert zB ein Triac den AC zum BrGl und dann kommt das Motörle.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shaun« (4. November 2007, 19:57)


Bernd57

Schüler

  • »Bernd57« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Wohnort: 49835 Lohne

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. November 2007, 21:21

TAg 8842

Hallo

Also es wird ein AC Motor damit gesteuert.

Ansich war ich auch der Meinung von Eric das diese Bezeichnung der Typ ist
Meine alte VRT Liste hört nämlich bei TAG6156 auf deshalb die Nachfrage.

Aber als Beispiel habe ich noch einen in der Schublade
oben steht T2530MH darunter TAG8717.

Der von mir bezifferte TAG8842 liegt in der Schule werde aber morgen
von da aus den Rest der Bezeichnung einstellen.

Dank erst mal für die Antwort
Ob es geht oder nicht sagt uns das Licht :]

4

Sonntag, 4. November 2007, 22:34

Warum? T2530 riecht doch schon nach TRIAC (Thyristoren hätten an erster Stelle ein S stehen), danach kommt IIRC Hauptterminal- und Zündstrom und im MH ist u.a. die Spannung codiert. Habe aber irgendwo ein TAG-Datenbuch liegen, wo es drinstehen könnte.

Bernd57

Schüler

  • »Bernd57« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Wohnort: 49835 Lohne

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. November 2007, 10:06

Orginale Daten

Hallo


So habe das Teil mal begutachtet in der oberen Zeile steht

T 1650MH

in der zweiten Zeile

TAG 8842


Ich glaube Shaun das deine Aussage zutreffen könnte auf dem
Bestückungsaufdruck ist die Bauteilenr. mit TY 1 angegeben.
Nur dann müßte ja die Bezeichnung mit S anfangen und nicht mit T

Gleichrichtung ist im Bereich des Bauteiles nicht zu finden.
Gestorben ist das Bauteil bei einer Überspannung da der vorgeschaltete
VDR auch abgefackelt ist.


Bernd
Ob es geht oder nicht sagt uns das Licht :]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd57« (5. November 2007, 10:09)


6

Montag, 5. November 2007, 11:25

T16.. = 16A-Triac, M=600V. Die 50 sagt etwas über den Triggerstrom aus, leider ist in meinem alten DB nur der 1612 und 1613 aufgeführt, aber wenn man sich mal anguckt, wie er angesteuert wird und ob ein Snubber vorhanden ist, sollte sich ein geeigneter Ersatz aus der BTA/BTB-Reihe doch recht schnell rekrutieren lassen. Oder auch irgendein TIC2...
Dass auf der Platine TY steht würde ich nicht so ernst nehmen, steht auf vielen Platinen von Siemens, Miele, AKO usw und trotzdem steckt ein Triac drin.

Bernd57

Schüler

  • »Bernd57« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 82

Wohnort: 49835 Lohne

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. November 2007, 14:06

Thy

Hallo Shaun

Danke dir für deine umfassenden Auskünfte vielleicht kann ich mich mal
revanchieren.
Bin seit ich hier an der Schule bin nicht mehr im laufenden Geschäft.
Da bleibt dein Wissen auf dem damaligen Stand außer du informierst
dich selber.

Mit deinen Hinweisen wird es jetzt wohl klappen das ich die Steuerplatine der Waschmaschine wieder in Gang bekomme.

Den teuren Beamer habe ich auch wieder hinbekommen da waren auch die VDR abgebrannt.
Fehlerursache war ein abgebohrter Nulleiter in der Zuleitung dadurch
hatte wir über Drehstronverbraucher Überspannung anliegen.

Dabei hat es dann mehrer Geräte zerissen unter anderem auch die
Waschmaschine der Hauswirtschaft.

Gruß Bernd
Ob es geht oder nicht sagt uns das Licht :]

Thema bewerten