Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RepData Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »spucksel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 438

Wohnort: Delmenhorst

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. März 2007, 12:59

Wer hat Abmahnung erhalten für Technisat angebot ?

Wer hat von euch eine Abmahnung erhalten wegen eines Angebots von Technisat Produckten !!!??

Bitte melden
Der sich vom Lottogewinn das kaufen wollte , und jetzt auf seine nächste chance wartet ! :D ;(


>> Reduziere deine Ansprüche auf ein Maximum <<

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spucksel« (12. März 2007, 13:08)


Raumpatrouille

Erleuchteter

Beiträge: 5 783

Wohnort: Hannover

Beruf: Informationselektronik Geselle / Hobby

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. März 2007, 16:08

RE: Wer hat Abmahnung erhalten für Technisat angebot ?

was für ein Technisat Produkt? Zufällig eine Firma namens Supersat?
Notebook / PC Reparaturen bis auf Bauteilebene. Programmierung von fehlerhaften Bios Chips inkl. Besorgung des Datensatzes.
Mit Gewerbe!

TV-Fritze

Schüler

Beiträge: 97

Wohnort: a.d. Küste

Beruf: Infotechnikermeister

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. März 2007, 16:12

RE: Wer hat Abmahnung erhalten für Technisat angebot ?

Mir ist es auch so gegangen! Hab das Zeug gleich in die Ablage unterm Tisch gehaun! Weist du, was dahinter steckt?

4

Montag, 12. März 2007, 16:21

VORSICHT,die genannte Firma ist für Ihre sehr TEUREN ANSCHREIBEN für gemachte KVA's in etlichen Foren bekannt.Keine Angebote machen,bringt kein Geld,kostet aber dafür reichlich.

Gruß Reinhold.

TV-Fritze

Schüler

Beiträge: 97

Wohnort: a.d. Küste

Beruf: Infotechnikermeister

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. März 2007, 16:30

Hallo Reinhold, hast du Erfahrungen gemacht mit dieser Firma? Wer kann Tips geben zu weiterem Verhalten?

6

Dienstag, 13. März 2007, 07:24

Hallo,selber gottlob noch nicht,aber sehr viele andere Betriebe hier aus Hamburg.Wenn sowas von der Firma und vielleicht auch anderen kommt,sehr vorsichtig sein.Wir jedenfalls verzichten da lieber drauf und werfen es gleich in den Mülleimer.Überleg doch mal,dort,wo die wohnen gibt es auch andere Firmen.Zumal die meist nur nach einem MATERIAL-KVA anfragen.Wenn,dann sollte ja wohl alles drin sein,mit ARBEIT usw..Gibt doch reichlich Firmen,die das gesuchte Material im Net anbieten.Warum wohl schreiben die nun SERVICE-Betriebe an?Oder haste es schon mal erlebt.Eine Firma aus Bayern(z.B.)fragt bei einer Firma aus Berlin nach einem KVA an.Ist doch zumindest sehr merkwürdig(um es mal gelinde aus zu drücken).Vorsicht ist da besser als Nachsicht.Haste solchen ANFRAGERN erst mal geantwortet und einen KVA hingeschickt haste meist schon verloren.Die Antwort ist dann siehe weiter OBEN.

Gruß Reinhold.

withold

unregistriert

7

Dienstag, 13. März 2007, 16:53

Kein Angebot abgeben sonst droht Abmahnung wegen Patentrecht-Verletzung

http://www.infosat.info/Meldungen/?srID=8&msgID=34404

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »withold« (13. März 2007, 19:09)


8

Dienstag, 13. März 2007, 17:52

Was denn, neuerdings sind KVAs auch patentiert? Musste ja kommen ;)
Mal ehrlich: um was geht es hier genau? Wir sind ja nur am Rande im Unterhaltungsbereich aktiv, aber Abmahner operieren ja auch branchenübergreifend.

Raumpatrouille

Erleuchteter

Beiträge: 5 783

Wohnort: Hannover

Beruf: Informationselektronik Geselle / Hobby

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. März 2007, 19:28

es geht darum, sich mehr Geld zu verschaffen. Auf welchem Weg das gemacht wird (auch wenn ehrliche Leute dabei ausgenutzt werden) ist heute egal. Was zählt, ist das + hinter dem betrag auf dem Kontoauszug. mehr nicht.

Dass wir unsere Zeit mit so sinnlosem Kram verbraten, ist egal. Das ist auch der Staatskasse egal. Wir müssen jetzt extra den Anwalt bemühen (der so schon genug zu tun hat...), wegen so Kinderkram...nur wegen ein paar Euros.
Notebook / PC Reparaturen bis auf Bauteilebene. Programmierung von fehlerhaften Bios Chips inkl. Besorgung des Datensatzes.
Mit Gewerbe!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raumpatrouille« (13. März 2007, 19:32)


10

Dienstag, 13. März 2007, 19:59

Hallo,

Die Firma SuperSat GmbH hat ein Patent auf
"eine Anordnung aus Antenne, LNB, Antennenkabel, Drehmotor und Receiver, wobei die Steuerung der Anlage durch eine Modulation des 22kHz-Signals erfolgen soll".
Nach einem Gerichtsentscheid liegt unter Umständen eine Patentverletzung vor, wenn eine gesammte Anlage, die das 22kHz-Signal nutzt, verkauft wird.

Es wird jetzt ein entsprechendes Angebot provoziert um dann abmahnen zu können.

Wenn ich das recht verstehe, darf man keine kompletten Motoranlagen mehr verkaufen. ?( ?( ?(

gruß mike

Raumpatrouille

Erleuchteter

Beiträge: 5 783

Wohnort: Hannover

Beruf: Informationselektronik Geselle / Hobby

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. März 2007, 20:09

Warum tut keiner von den netten Herren dort oben etwas gegen sowas??????? Ist es denen egal, wenn ehrliche fachgeschäfte usw. abgezockt werden??? - Und das noch vorsätzlich!
Notebook / PC Reparaturen bis auf Bauteilebene. Programmierung von fehlerhaften Bios Chips inkl. Besorgung des Datensatzes.
Mit Gewerbe!

13

Dienstag, 13. März 2007, 21:06

Die gesamte Ursprungsidee des Patentes ist längst pervertiert worden.
Ursprünglich zum Schutze des geistigen Eigentumes eines Einzelnen gedacht,
ist das inzwischen längst zum Marktbereinigungsmittel für finanziell und juristisch
potente Firmen degradiert worden... siehe auch die heiß diskutierten Software-
Patente.
"As we know, there are known knowns. There are things we know we know. We also know there are known unknowns. That is to say we know there are some things we do not know. But there are also unknown unknowns, the ones we don't know we don't know." (Donald Rumsfeld)
"Ich weiß, dass ich nichts weiß." (Sokrates)
"Ich weiß nicht mal, dass ich nichts weiß." (Simba2)
"Ich weiß' alles" (Alpina-Katze)

14

Dienstag, 13. März 2007, 21:49

Ahso, tolle Sache. Wieder mal so eine Erfindungshöhe auf dem Niveau von ich-patentier-mir-was-was-es-schon-gibt. Umso schöner, dass unsere Volksver(t)räter sich bei jeder passenden Gelegenheit für die Patentierbarkeit des Sch*ssengehens stark machen und noch stolz drauf sind.

TV-Fritze

Schüler

Beiträge: 97

Wohnort: a.d. Küste

Beruf: Infotechnikermeister

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. Februar 2009, 13:57

Sache beendet?

Weiß jemand, wie die Sache ausgegangen ist? Gab es einen Musterprozess? Darf die Firma weitermachen? Wäre doch einmal interessant!

Dipol

Anfänger

Beiträge: 21

Wohnort: Raum Stuttgart

Beruf: Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Februar 2009, 18:02

RE: Sache beendet?

Technisat hat Supersat auf Unterlassung verklagt und Supersat hat eine Unterlassungserklärung unterzeichnet.

HerthaAtze

Fortgeschrittener

Beiträge: 426

Wohnort: Sachsen-Anhalt

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 19. Februar 2009, 21:15

Passt zwar nicht unbedingt zum Thema aber es ist schon Wahnsinn für was alles abgemahnt wird http://www.abmahnwahn-dreipage.de/ ?(

TV-Fritze

Schüler

Beiträge: 97

Wohnort: a.d. Küste

Beruf: Infotechnikermeister

  • Nachricht senden

18

Montag, 23. Februar 2009, 13:56

Wahn

Ist ja nur die Spitze des Eisberges. Schon verrückt, was da abgeht. Ich denke aber, durch die neue Gesetzgebung ist es eher schlimmer geworden statt besser. Was machen die Herren (und Damen) Politiker eigentlich Hauptberuflich den ganzen Tag?

Ralf

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Beruf: RFT, Student

  • Nachricht senden

19

Montag, 23. Februar 2009, 16:21

besser, man schaut sich den erlernten Beruf der meisten Politiker, vor allem der Polititker in entscheidenden Positionen an.

Dann wundert einen bei dem ganzen Abmahnwahnsinn, denn das ist es in der Tat, gar nix mehr.

20

Montag, 23. Februar 2009, 16:54

Bei den ganzen Juristen sollte man umgekehrt doch meinen, die Gesetze hätten alle Hand und Fuß - trotzdem schafft kaum eins es durch das gesamte Vefahren, und spätestens vorm BVerfG ist dann Schluss. Haben die alle in Rechtsbeugung promoviert?

Thema bewerten