Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RepData Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Walter72

Anfänger

  • »Walter72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Mai 2006, 22:52

Partition beschädigt

Hallo Leute,

habe folgendes Problem.
An einem Rechner ist die Festplatte beschädigt und zwar es sieht so aus. Die existierende Partition hat keine Bezeichnung (Buchstabe), als nicht festgelegte Partition. Festplatten Größe liegt bei 200GB und ist mit einige Daten belegt, die gerettet sein sollen. Auch das Betriebssystem vom Rechner ist auf gleiche Platte.

Ich habe mit FDISK Platte gecheckt und die Partition ist sichtbar, aber momentan auser Betrieb.
Nun meine Frage. Ist irgend wie möglich die Partition zum laufen bringen, und die dort gespeicherte Daten retten?
Hilft dabei es mit Partitionsmanager zu reparieren?

Danke im voraus für Unterstützung.

mit freundlichen Grüßen
Walter


_______________________________________________________

Das Ausüben von Arbeit erhöht das Herzinfarktrisiko durch Stress!

Tobi05

Erleuchteter

Beiträge: 5 778

Wohnort: Altmark

Beruf: Informatikassistent , Kommunikationselektroniker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Mai 2006, 23:09

Mit einem Partitionsmanager würde ich da nicht rangehen .

Platte ausbauen und als 2te Platte in einen anderen Rechner hängen . Dann mit Ontrack ( oder einem anderem Recovery Programm ) über die Platte drübergehen und hoffen das er was findet .
Gruß
Tobi
_ _ _ _ _ _ _ _ _o00o_ _ _//(´°`O´°`)\\_ _ _o00o_ _ _ _ _ _ _ _ _

Ein Transistor , geschützt durch eine Sicherung , wird diese Sicherung schützen indem er zuerst durchbrennt . ( Murphy )

Ich bin nicht der schnellste , wenn andere hinfallen liege ich schon . :(

Quis leget haec ? ?(

Schaltplananfragen per Mail werden nicht beantwortet !

ggrohmann

Meister

Beiträge: 2 743

Wohnort: Zerbst

Beruf: informatiker (Dipl.Inf)

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Mai 2006, 23:15

RE: Partition beschädigt

Zitat

Original von Walter72
Hallo Leute,

habe folgendes Problem.
An einem Rechner ist die Festplatte beschädigt und zwar es sieht so aus. Die existierende Partition hat keine Bezeichnung (Buchstabe), als nicht festgelegte Partition.



Das versteh ich nicht. was zeigt fdisk denn an?

Zitat


Festplatten Größe liegt bei 200GB und ist mit einige Daten belegt, die gerettet sein sollen. Auch das Betriebssystem vom Rechner ist auf gleiche Platte.


Wieviele Partitionen waren denn auf der Platte? 1 oder 2?

Zitat


Ich habe mit FDISK Platte gecheckt und die Partition ist sichtbar, aber momentan auser Betrieb.


Was bedeutet denn außer Betrieb? welchen Typ hat die Partition?

Guido
Open Source. Close Windows.

4

Dienstag, 30. Mai 2006, 23:40

R-Studio NTFS oder Ontrack.

ROLI

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Wohnort: Bayern

Beruf: Dipl Ing Elektrotechnik (nach Lehre erworben)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Mai 2006, 07:45

Die Ultimate boot CD könnte dabei auch helfen. Darauf gibt es ein Programm zum analysierren und reparieren von Partitionstabellen.
Habe es vor kurzem leider selber erst benötigt

Link:
http://www.wintotal.de/yad/index.php?rb=36&id=2287

Gruß Roland
ROLI

Überdies, Hilfe kann man nicht erzwingen. Wer geduldig ist, dem wird lieber geholfen als jemandem der motzt!

easydog

Fortgeschrittener

Beiträge: 458

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Mai 2006, 09:37

Reparieren von Partitionstabellen: -> Testdisk 6.4

Gruss:
-Serge-
www.rom.lu - The music of Luxembourg

7

Mittwoch, 31. Mai 2006, 09:58

Ich würde auch zu Testdisk tendieren; das hat meine Daten auch schon mal vor dem Nirwana gerettet. :)

Gruß
Firefox
This signature is under construction.

Walter72

Anfänger

  • »Walter72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Mai 2006, 20:28

Als Ergänzung, habe ich es vergessen.
Auf Platte ist nur eine Partition im Format NTFS. Die Partition sehe ich mit FDISK und nur als ca 60GB mit verfügbarem Speicher.

Danke für Hilfsreiche Antworte.
Jetzt muß ich nur nach ein Programm schauen. Bis jetzt so was habe ich noch nicht gebraucht.

Dann werden wir sehen, was rauskommt.

mit freundlichen Grüßen
Walter


_______________________________________________________

Das Ausüben von Arbeit erhöht das Herzinfarktrisiko durch Stress!

Walter72

Anfänger

  • »Walter72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Juni 2006, 21:02

Ich habe die erste Ergebnisse zu mein Problem.

Bis jetztz habe ich Testdisk benutzt und habe folgenden Ergebniss
file:///C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/Wadim/Eigene%20Dateien/Eigene/Testdisk/Analyse.JPG

Es sieht so aus, das ich ein ernstes Problem habe.
Ist das noch abhängig vielleicht, das die Analyse von diese Partition läuft unter FAT32?
Habe ich noch welche Chance die Partition zum laufen bringen?
Danke.


mit freundlichen Grüßen
Walter


_______________________________________________________

Das Ausüben von Arbeit erhöht das Herzinfarktrisiko durch Stress!

Walter72

Anfänger

  • »Walter72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. Juni 2006, 21:13

Ich sehe da mein Bild fehlt.
Jetzt mache ich es noch mal.



Das ist als Ergebnis nach Analyse.

andreas52

unregistriert

11

Mittwoch, 7. Juni 2006, 10:57

hänge deine Platte( Kaputt) hinter eignere andere Platte .mit
Betriebsystem ändere die Platte von Master auf Clave und schaue
mal ob es so geht

Andreas

Zander

Fortgeschrittener

Beiträge: 413

Wohnort: Berlin

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Juni 2006, 11:12

Hallo Walter,
das Bild ist nicht zu sehen. Lokale Verknüpfungen sind für andere User nicht sichtbar. Lade dein Bild hoch und stelle den Link zur Verfügung. Anbieten würde sich dafür z.B. Imageshack.

Gruss Alexander

13

Mittwoch, 7. Juni 2006, 14:24

RE: Partition beschädigt

als erstes die platte vom system nehmen und nicht mehr benutzen,
bis du dir nicht im klaren bist was genau welches "tool" macht,

mit jedem anmelden der platte an egal welches betriebsystem wird
die platte nicht nur gelesen sondern jedes tool, betriebsystem,
verewigt sich auch auf der platte,
das bedeutet das fals so "wichtige" daten sich auf der platte befinden
beim jedem zugriff wieder ein teil des kostbaren gutes ins nirwana
geschickt wird, besonderes bei einem physikalischem fehler, wie einem
headcrash,

eines der wenigen tools, die ganzen part manager, retung progis u.s.w.
gehoeren nicht dazu, die die platte vor dem eigentlichen lesen schon bei
bootvorgang fuer alle zugriffe spert ist z.b. "spinrite",

nachzulesen hier:

Quellcode

1
http://www.grc.com/spinrite.htm


falls du es nicht kaufen kannst oder im netz nicht findest frage nochmal nach,

ggrohmann

Meister

Beiträge: 2 743

Wohnort: Zerbst

Beruf: informatiker (Dipl.Inf)

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Juni 2006, 16:19

RE: Partition beschädigt

Zitat

Original von berliohm
mit jedem anmelden der platte an egal welches betriebsystem wird
die platte nicht nur gelesen sondern jedes tool, betriebsystem,
verewigt sich auch auf der platte,


aha. Das glaube ich nicht, Tim.

Wenn bei dier gilt Betriebssystem == Windows und Paririon == Festplatte, dann vielleicht. Mir scheint, dir fehlen da einige Grundkenntnisse.

Guido
Open Source. Close Windows.

15

Mittwoch, 7. Juni 2006, 18:08

RE: Partition beschädigt

Zitat

Original von ggrohmann

aha. Das glaube ich nicht, Tim.

Wenn bei dier gilt Betriebssystem == Windows und Paririon == Festplatte, dann vielleicht. Mir scheint, dir fehlen da einige Grundkenntnisse.

Guido


hallo guido,
mit dem "mangelnden kenntnisen" von dir kann ich leben,
dein agresives auftreten gegenueber windows usern ist
hier in forum nichts neues, unter jedem deinem post ist
dein slogan klar zu lesen,
auch ein mount befehl ist fuer mich nichts neues, da aber
eine diskusion hier dem fragesteller nichts zur loesung beitragen
wurde verzichte ich lieber,

der man benutzt ein windows und die angesprochenen "tools"
sind samt windows programme, ergo
betriebsystem=windows & partition=festplatte

mfg,
berliohm

andreas52

unregistriert

16

Mittwoch, 7. Juni 2006, 18:14

RE: Partition beschädigt

:D :D :D

Beiträge: 954

Wohnort: Österreich

Beruf: Nachrichtentechniker, RFT

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 7. Juni 2006, 20:12

Hallo
Windows nennt sich die Krankheit ;)
Format c:
bzw.
Fdisk/mbr ist die Medizin dagegen.
Im ernst es gibt verschiedene Möglichkeiten. Am besten ist eine wie erwähnt 2 Platte reinhängen und ein Betriebssystem drauf. Dann von der "alten"platte lesen. Immer auf die neue Platte sichern!!
Tools gibts wie Sand am Meer. Ist halt alles eine Kostenfrage. Um einige 1000€ gibts professionelle Firmen die das machen.
lg. cheops
Die Dummheit mancher Menschen und das Universum sind grenzenlos wobei ich mir beim Universum nicht sicher bin......


Ich halte es für fatal, wenn Psychiater einfach aus Neugierde
die Medikamentendosis ändern …

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cheops1230« (7. Juni 2006, 20:16)


ggrohmann

Meister

Beiträge: 2 743

Wohnort: Zerbst

Beruf: informatiker (Dipl.Inf)

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. Juni 2006, 21:26

RE: Partition beschädigt

Zitat

Original von berliohm

hallo guido,
mit dem "mangelnden kenntnisen" von dir kann ich leben,
dein agresives auftreten gegenueber windows usern ist
hier in forum nichts neues, unter jedem deinem post ist
dein slogan klar zu lesen,



und die Umschalttaste (Shift) hast du vermutlich auch noch nicht gefunden.

Zitat


auch ein mount befehl ist fuer mich nichts neues, da aber
eine diskusion hier dem fragesteller nichts zur loesung beitragen
wurde verzichte ich lieber,


mount währe auch wirklich nicht zielführend bei diesem Problem.

Zitat


der man benutzt ein windows und die angesprochenen "tools" sind samt windows programme,

stimmt.

Zitat


ergo betriebsystem=windows & partition=festplatte


Bist du so blöd, oder tust du nur so? Hast du es immer noch nicht verstanden? Deine Feststellung "partition=festplatte" ist selbst unter Windows Unsinn!

Vor einiger Zeit (Win98/2000) wurden PCs von der Stange noch mit 2 Partitionen auf der einen internen HDD ausgeliefert. Habe sogar einge davon gesehen, auf denen die 2. ÖArtition leer war und die erste voll.

Aber offenstlichlich fehlen dir nicht die Grundkenntnisse, sonderns du gibst absichtlich falsche Tips hier.

Derr einzig richtige Tip an den Fragesteller wäre imho gewesen: mit dem Datenverlust leben oder eine Firma da ranlassen. Ist dasselbe wie bei den TV-Reparaturen.

Guido
Open Source. Close Windows.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ggrohmann« (7. Juni 2006, 21:28)


19

Mittwoch, 7. Juni 2006, 22:30

RE: Partition beschädigt

Leute,,,,, kommt wieder runter!....

Der Fragemann schafft es seit 4 tagen nicht, seine Erfolgsmeldungen als Bild zu posten und ihr zerfleischt Euch hier völlig grundlos?

Ausserdem: Dass Guido und auch andere User hier keine Windows-Freunde sind, ist offensichtlich, aber in bezug auf das Problem völlig irrelevant.
@Berliohm: Was soll das Grundlose Beschuldigen, Guido sei aggressiv? *Kopfschuettel*

Zitat

Berliohm:als erstes die platte vom system nehmen und nicht mehr benutzen,
bis du dir nicht im klaren bist was genau welches "tool" macht,

Genau richtig. Nie sinnlos auf angeschlagenen Daten rumrödeln --- zu gefährlich.

Wenn man sich ein wenig auskennt ist mein Vorschlag:
Knoppix booten, Warten bis KDE gestartet ist, dann Platte anklicken (erscheint auf Desktop) und mit 'k3b' den notwendigen Kram auf ne DVD brennen (vorausgesetzt Brenner ist eingebaut).
Hat meine Mutter auch auf Telefonanweisung hinbekommen (73 Jahre alt, ohne Linux-Kenntnisse).

Gruß
Harald
Sleep is an abstinence syndrome caused by lack of coffeine

Anfragen per Mail oder PN zwecklos -- was glaubt Ihr warum das hier FORUM heisst?!?!

ggrohmann

Meister

Beiträge: 2 743

Wohnort: Zerbst

Beruf: informatiker (Dipl.Inf)

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. Juni 2006, 22:57

RE: Partition beschädigt

Hallo, ted

ich wäre da vielleicht nicht ganz so naßforsch mit der Knoppix drauflosgegangen, :D sondern hätte zuerst versucht, von der gesamten HDD ein Image anzulegen.

Erst dann hätt ich mir mal die Partitionstabelle angesehen (ggf einfach eine Partition angelegt) und dann ein paar Mountversuche gestartet. Hatte aber Zweifel, daß der OP dazu in der Lage ist.

Aber hey, das mit deiner Mutter ist nun wirklich ein Argument dafür, daß ein Linux so benutzerunfreundlich gar nicht sein kann. :D

Achso, einen eingebauten Brenner brauchst du dazu nicht unbedingt. Es geht auch ein externer, z.B. in einem Firewise/USB HDD-Gehäuse.

Guido
Open Source. Close Windows.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ggrohmann« (7. Juni 2006, 23:00)


Thema bewerten