Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

  • »bunterhund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 780

Wohnort: 1060 West Addison

Beruf: Pulpumpenschlosser

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Januar 2018, 21:44

Drehmoment Nebenschlussmotor

Ich hab das zwar mal gelernt, habs aber bisher nie gebraucht. Vielleicht hat ja jemand mehr erfahrung als ich.
Es geht um einen Drehteller zum Schweissen, der hat einem 180V Gleichstrom Nebenschlussmotor drin. Drehzahl wird mit einem Drehtrafo + Gleichrichter reguliert der bei 180V mechanisch blockiert ist, man kann also nicht höherdrehen.
Neben und Ankerwicklung laufen beide über diesen Drehtrafo. Nun hat der Drehteller bei ganz langsamer Drehzahl kaum Power, kann sogar sein das er mal stehenbleibt.
Mein verständnis vom Nebenschlussmotor ist ja das die Nebenwicklung die Drehzahl senkt, d.h. voller nebenstrom, niedrige drehzahl. Hab ich keinen nebenstrom geht die Motordrehzahl durch die Decke.
Je niedriger der Nebenstrom, umso niedriger ist das Drehmoment.
Was ja heissen würde wenn ich die Nebenwicklung dauerhaft mit 180V Versorge und dann nur den Anker über den Drehtrafo sollte ich doch immer volles Drehmoment haben ??!
Nur die Nebenwicklung währe in gefahr wenn jemand den Ankerstrom ganz runterdreht, dann wird die Nebenwicklung nicht durch den Propeller auf der Motorachse gekühlt.

Jemand noch ander ideen oder erfahrungen? Ob in der Kiste elektrisch alles noch so war wie in den 50/60er jahren kann ich nicht sagen, nur was ich vorgefunden hab, inklusive massenweise isoband, lüsterklemmen und alles andere was man gerne in maschinen findet :cursing:

Tobias

Thema bewerten