Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

1

Samstag, 13. Januar 2018, 13:45

Siemens-Mikrowelle: Lampe dauerhaft an

Hallo Experten,

es geht um eine Mikrowelle Siemens HF23056/03, vermutlich baugleich zu Bosch HMT9356/03. Eine defekte Lampe kennt man ja, hier ist es aber genau anders herum:

Die Beleuchtung bleibt seit einiger Zeit dauerhaft an, auch bei geschlossener Tür. Das Erhitzen der Lebensmittel geht problemlos, auch das Bedienteil scheint ordnungsgemäß zu funktionieren. Familienmitgleider mit empfindlichen Nasen meinen, es würde manchmal "gasig" riechen, wasimmer das genau bedeutet.

An sich kann einem eine Dauerbeleuchtung außer dem erhöhten Stromverbrauch ja egal sein. Jetzt besteht aber die Sorge, es könnte auch außerhalb der planmäßigen Benutzung Strahlung entstehen. Der Geruch könnte natürlich auch durch die Wäreentwicklung der Lampe im Dauerbetrieb bei zugleich fehlender Lüftung kommen. Das Problem gab es schon mal vor einigen Monaten, hat sich damals aber wieder von selbst erledigt.

Meine Frage: Wie wird bei diem Typ Mikrowelle das Licht geschaltet? Vielleicht nur über einen der Türschalter? Oder über die Elektronik?

Und natürlich: Was sol ich als erstes prüfen?

Danke für jeden Hinweis!

Stephen

2

Sonntag, 14. Januar 2018, 10:36

ich bin nicht dafür daß Laien an einer Mikrowelle schrauben, zu gefählich, Hochspannung im kV Bereich und fehlendes Meßgerät zur Prüfung der Dichtheit vor Mikrowellen.
aber wenn du unbedingt schrauben willst, verfolge das Kabel der Lampe und du weist wie sie geschalten wird

3

Sonntag, 14. Januar 2018, 12:26

Ich stimme dir voll zu.
Ich habe bis vor nicht so langer Zeit in der Entwicklung von PKW-Hochspannungsbatterien gearbeitet inkl. Sicherheitskurs zum Thema und habe auch noch die Schutzhandschuhe Klasse 00 im Keller, aber die sind bei Mikrowellen nach meinem Verständnis evtl. kein ausreichender Schutz (Zulassung 500V, Prüfung 2500V).
Bisher hatte ich mit Mikrowellenöfen tatsächlich noch nichts zu tun. Nach dem Motto "Ein gewarnter Mann ist zwei wert" will ich wissen, was mich erwartet und ob es überhaupt Erfolg verspricht, bevor ich loslege. Wenn die Lampe von der Elektronik gesteuert wird, würde ich gar nicht erst anfangen. Schalter reinigen/tauschen geht. Vielleicht findet sich ja noch jemand, der mir das vorab sagen kann.
Hat auch jemand ein Foto, wo man den Kondensator entladen kann? Ich werde aus der Explosionsdarstellung http://www.siemens-home.bsh-group.com/de…spare-section-3 diesbezüglich nicht schlau.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »v2rahn« (14. Januar 2018, 15:23)


Video6

Erleuchteter

Beiträge: 3 861

Wohnort: Erde

Beruf: Techniker Feinmechaniker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Januar 2018, 16:36

Ziehe doch vom Trafo die Kabel von der Dicken Wicklung ab.
Das ist der 220 Volt Eingang zum Trafo.
Dann kannst du in Ruhe messen und die Mikrowelle “in Betrieb nehmen” ohne das sie wirklich arbeitet.
Teller dreht Licht wird geschaltet und Timer läuft.
Dann einfach Leitungen verfolgen wie das Licht geschaltet wird.
Bei offner Tür über einen Mikroschalter bei geschlossener Tür über das Bedienteil bzw Timermodul bei mechanischen Mikrowellen.

Messen musst du selber zur Not auch nur ohmisch ohne Strom nur mit Messgerät
DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

5

Sonntag, 14. Januar 2018, 20:45

Vielen Dank, Video6, für diesen cleveren Trick, den ich mir definitiv merke, und natürlich auch für die wichtige Warnung von newbee90.
Es ist was Komisches passiert. Ich zitiere mich selbst "Das Problem gab es schon mal vor einigen Monaten, hat sich damals aber wieder von selbst erledigt."
Die Mikrowelle war bis heute einige Tage ohne Strom, Grund habe ich ja beschrieben. Heute habe ich sie für einen Test wieder eingesteckt, und siehe da: Alles geht wie gewünscht. Vor allem ist das Licht aus, wenn es aus sein soll.
Damit erübrigt sich die Fehlersuche vorerst, aber ich bin mir zunehmend sicher, dass ich deinen Rat noch brauchen kann, wenn es wieder passiert...
Zur Sache, falls es mal jemand braucht: In einem anderen Forum hat mir jemand gesagt, die Lampe würde bei dieser Mikrowelle vom Relais K2 geschaltet.

6

Montag, 15. Januar 2018, 21:35

Das Teil hat keinen dicken Trafo und auch keinen Kondensator zum Entladen, hier ist ein Invertermodul verbaut
Seite 3 Teil 0322

Video6

Erleuchteter

Beiträge: 3 861

Wohnort: Erde

Beruf: Techniker Feinmechaniker

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Januar 2018, 13:33

Naja dann analog zum Trafo dem Inverter Modul die Spannung klauen.dann entfällt natürlich das entladen da der Inverter alles macht.
Der Rest läuft dann auch so , es sei im Bedienteil ist noch mehr Intelligenz so das das Bedienteil mit Fehlermeldung stoppt.
DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

Thema bewerten