Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

musicman

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Wien

Beruf: Techniker für Büroelektronik

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 9. September 2010, 14:55

hallo, ich häng mich mal mit der gleichen Bitte an. Mein V3 hat vor kurzem den Geist aufgegeben. Leds funktionieren, LS-Relais schalten meist nicht, und wenn dann auch kein Ton. Schlechte Lösstellen im Netzteil (Z-Diode und R709) hab ich nachgelötet, Bauteile sind OK. Ohne Schaltplan komme ich nicht weiter.

StefanK

Meister

Beiträge: 1 955

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 9. September 2010, 15:21

Du hast Post.

musicman

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Wien

Beruf: Techniker für Büroelektronik

  • Nachricht senden

23

Freitag, 10. September 2010, 09:42

Super, danke :]

24

Sonntag, 29. Mai 2011, 16:32

Grundig V3 fine arts Schaltplan

Hallo,

kannst du mir den Schaltplan des V3 zur Verfügung stellen?

Oder hast du eien Quelle für das verwendete Motorpotentiometer (Lautstärkeregler) an diesem Gerät?

Bei meinem V3 ist ein Kratzgeräusch im unterern Lautstärkebereich hörbar, vermutlich Poti verschmutzt oder defekt.

Weis jemand wozu das MotorpPoti 4 fach ausgestattet ist?

Gruss

Werner

StefanK

Meister

Beiträge: 1 955

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 29. Mai 2011, 16:37

Wenn du deine Emailadresse sichtbar schaltest, schicke ich dir den Plan. Was meinst du mit "vierfach"? Der vierte Kontakt am Poti ist für die Loudnessfunktion.

26

Sonntag, 23. September 2012, 13:33

V3 ein Kanal deutlich leiser

Guten Tag,

und auch hier wieder die Bitte um ein Schaltbild.

Statt häppchenweiser Zuteilung kann auch bei "Hifiengine" dauerhaft hochgeladen werden,..

Auch das ist eine sehr lobenswerte Seite, wo man ebenfalls Reparaturtips loswerden kann.

Danke!

27

Sonntag, 23. September 2012, 14:03

V3 repariert

Für den in Überschrift zu #26 beschriebenen Fehler:

- durch Vergleich mit dem Signal am Vorstufenausgang (Geräterückseite)
wurde der Fehler in der Endstufe lokalisiert;

- Frequenzabhängigkeit weist auf Kapazitätsverlust hin;

- C 512 220uF 10V (anderer Kanal C511), mal wieder Philipselko als Übeltäter.

Am besten gleich beide austauschen, denn leider ist der Ausbau der Endstufe eine Strafarbeit.
Daneben sind noch zwei weitere Philipselkos mit 22uF, die auch rauskönnen.


Falls der Schaltplan mir zugeschickt wird, kann ich auf hifiengine hochladen.

Frohes Schaffen.

dollse

Meister

Beiträge: 2 089

Wohnort: Republik Baden

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

28

Montag, 24. September 2012, 06:09

Die Röhre kommt wieder!

29

Montag, 24. September 2012, 12:07

Danke

Die Kondensatoren sind auf Seite 18 unten zu sehen.
Das Gerät ist eben schon abgeholt worden.

30

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 14:09

Hallihallo.... vielen Dank das Ihr so einen Caoten aufgenommen habt, wie mich....
Bin so ein Versuchselektroniker Grins...
Und drauf versessen meinen alten Grundig MA 1000 aus 1995 wieder in gange zu bekommen... er gibt keinen Ton mehr von sich... habe schon die beiden Relais, von den Endstufen getauscht und das eine vom Netzteil, sowie etliche Kondensatoren ausgetauscht.... er läuft trotzdem nicht...
Beim anmachen ziehen die Relais an, die von den Endstufen ein wenig verzögert.... das hat er aber vorher auch schon gemacht...
Habe leider keinen Schaltplan mehr von dem Teil.... vielleicht hat ja einer von Euch noch einen Schaltplan in der Schublade, wäre toll, wenn ich da mal einen Blick da rein schmeissen dürfte... habe so keine Ahnung, was ich da eigendlich messen bzw. Austauschen muß.... vielleicht hat ja noch jemand einen Tip, warum er keinen Ton mehr von sich gibt..... bin für jeden Tip Dankbar
Gruß Udo 8)

Thema bewerten