Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

alwi

Anfänger

  • »alwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Renchen

Beruf: Landmaschinenmechaniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. September 2017, 23:33

Liebherr Gefriertruhe Motor blockiert

Hallo,
folgendes Problem macht unsere Gefriertruhe (Liebherr GT-145620, #81.130.230.0 mit einem SECOP-Aggregat HXD55A):
Ausfall der Kühlung in unserer Abwesenheit. Alarm und kurzes Brummen in Minutenabständen wie wenn der Motor blockiert.
Ein möglicher Defekt könnte entweder an einer durchgebrannten Wicklung liegen oder am Schaltrelais oder am Kondensator.
Wie kann ich den Defekt am besten ermitteln?

Ich habe schon das Schaltteil am Aggregat geöffnet, weiß aber nicht wo ich da was messen muss, um den Fehler einzugrenzen.
Als erstes würde ich gerne die beiden Wicklungen durchmessen. Wo setze ich an? Ist das eine Ende der Wicklung nicht im Innern des Rrelais?
Der Anfrage füge ich ein Bild vom geöffneten Schaltteil und eine entsprechende Skizze der Verkabelung bei.
Die beiden Anschlüsse oben links (V) sind nicht belegt.

Kann mir jemand sagen, wie ich das Schaltrelais von der Konsole abbekomme?

Im Voraus schon mal Danke für die Unterstützung.
»alwi« hat folgende Bilder angehängt:
  • P9250056-1.jpg
  • P9250058-1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »alwi« (26. September 2017, 19:40)


alwi

Anfänger

  • »alwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Renchen

Beruf: Landmaschinenmechaniker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. September 2017, 19:45

Melden den ersten Fortschritt:

Schaltrelais abbekommen.
Die drei Kontakstifte durchgemessen. Parallel jeweils knapp 40 Ohm, in Reihe ca. 76 - ich denke das dürfte nicht schlecht sein.

Wie messe ich den Kondensator durch?
Oder kann auch das Relais etwas abhaben, kann von dem das Brummen kommen. Im Moment des Brummens hat der Motor ca. 9 Ampere gezogen - ohne allerdings in Drehbewegung zu kommen.

alwi

Anfänger

  • »alwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Renchen

Beruf: Landmaschinenmechaniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Oktober 2017, 13:29

Gibt es in diesem Forum eigentlich Fachleute/Zuständige, die das lesen?

Melde weitere Ergebnisse:

Beim Einschalten des Gerätes liegt an den Eingängen der Wicklungen Spannung an. Am Ausgang der Wicklung, an dem der Kondensator angeschlossen ist, messe ich mit dem Multimeter etwas mehr als 100 V.

Bei der Beurteilung dieses Ergebnisses brauche ich Hilfe von Fachleuten.

Gibt es eigentlich Fachleute in diesem Forum?

Thema bewerten