Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

Joe65

Schüler

  • »Joe65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: FS-Techniker a. D. :-)

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. April 2017, 10:16

GV470 - wirft Kassette wieder aus

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir ja jemand helfen:

Ich habe hier einen GV470. Ursprünglich hatte der gar keine Funktion. Ich habe daraufhin das Netzteil repariert (Elkos erneuert).
Jetzt habe ich folgenden Fehler:
Kassette wird eingeschoben - Band wird kpl. eingefädelt. Nun sollte -- zumindest nach meiner Meinung -- das ATTS starten. Man hört auch den Fädelmotor, als wenn er gegen einen starken Widerstand nicht ankommt. Dann wird das Band einige Zentimeter rückwärts gespult. Dann wir das Band wieder ausgefädelt.
Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Band wird ausgefädelt, Kassette bleibt aber drin (Band ist durch einen Hebel noch etwas ausgezogen) und Display ist kpl. aus. Wird nun die Ein-Taste oder die Auswurf-Taste betätigt, kommt die Kassette raus.
Zweite Möglichkeit: Kassette wird beim Ausfädeln sofort ausgeworfen.

Das Zahnrad des Schneckenantriebs und das Raupenrad sind OK. -- ich kann zumindest weder einen Riss noch einen Haarriss oder ein Rutschen auf der Welle erkennen .....

Ich habe jetzt hier im Forum viel über Probleme mit dem (den) Löschoszillator(en) gelesen. Ich habe das Manual von GV440 / GV460. Das scheint mir für den GV470 zumindest ähnlich genug zu sein. Wenn ich nun die DC-Spannungen an den Transistoren der Löschoszillatoren messe, scheinen diese OK zu sein.

Frage:
Könnte mein Problem trotzdem mit den Löschoszillatoren zu tun haben? Sollte ich einfach mal ALLE Transistoren tauschen?
Oder deutet der scheinbare Versuch des Fädelmotors nach dem (scheinbar) erfolgreichen Einfädeln noch etwas weiter einzufädeln eher auf ein mechanisches Problem hin, welches bei den letzten Zentimetern des Einfädelns besteht?
Oder gibt es noch ganz andere Ursachen?

Vorab mal Danke für Tipps.

Gruß
Joe
mfg

Joe

radioharry

Fortgeschrittener

Beiträge: 560

Wohnort: Deutschland / MVP

Beruf: Elektroniker a. D.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 2. April 2017, 14:25

Ich denke das es ein mechanisches Problem gibt.
Fahre mal die Einfädelung per handdrehung durch, auch wenn es sehr umdständlich ist, so sollte der Fehler sich dann zeigen.

Die Elkos sind polrichtig und mit ausreichender Kapazität eingelötet ?
M.f.G.
harry

3

Dienstag, 4. April 2017, 00:20

Ist schon lange her -- aber gab's da nicht was mit einem NVRAM-Reset?

Sonst: Ich würde in so Fällen auch sicherheitshalber das Schneckenrad-Assembly tauschen (Beide Räder, die Schnecke und die lange Welle mit dem Kronrad)
Ich selber habe damals ne ganze Menge GV4XX geschraubt -- und ich hatte kaum was mit Löschoszillator. Das sieht IMHO hier im Forum nur nach mehr aus, weil's halt nicht trivial reparierbar. (Je komplizierter desto schwätz halt .... :-) )

Laufwerk einmal durchdrehen wie Harry schrieb ist sicher sinnvoll -- dabei merkst Du, ob irgendwo anders nochwas klemmt.
Wenn Du noch Turbodrive-Teile für diese Seriebrauchst: Ich müsste irgendwo in der WErkstatt noch nen Karton voll zu stehen haben.....

Viele Grüsse
Harald
Sleep is an abstinence syndrome caused by lack of coffeine

Anfragen per Mail oder PN zwecklos -- was glaubt Ihr warum das hier FORUM heisst?!?!

Joe65

Schüler

  • »Joe65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: FS-Techniker a. D. :-)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. April 2017, 19:06

Ich denke das es ein mechanisches Problem gibt.
Fahre mal die Einfädelung per handdrehung durch, auch wenn es sehr umdständlich ist, so sollte der Fehler sich dann zeigen.

Die Elkos sind polrichtig und mit ausreichender Kapazität eingelötet ?
Hallo Harry,


Auch meine Vermutung ist tendenziell eher in der Mechanik.
Ich habe auch schon mehrfach manuell eingefädelt, konnte aber weder irgendeine besonders schwergängige Stelle bemerken, noch ist mir dabei sonst was aufgefallen.


Habe am Wochenende nochmals versuche gemacht. Zwischenzeitlich wird die Kassette nicht mehr ausgeworfen, sondern bleibt drin. Display und Funktion trotzdem aus.


Übrigens: Elkos sind polrichtig, haben ausreichende Kapazität und ausreichende Spannung.
mfg

Joe

Beiträge: 76

Wohnort: Thüringen

Beruf: Funkmechaniker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. April 2017, 20:56

GV470 - wirft Kassette wieder aus

Hallo Joe

Die Unterlage vom GV 470 gibt es hier :
http://www.razyboard.com/system/morethre…-4255936-0.html

Hast du auch die Primär Elkos im Netzteil ersetzt ?

Im Laufwerk müssen die Zahnradstellungen genau stimmen, vorallem auch die vom Kassettenfach . An der Seite des Kassettenfachs findest du 2 größere Räder , auf dem sich je ein Pfeil befindet , die müssen bei reingefahrenen Kassettenschacht gegenüber stehen.
Wenn ich mal das Kassettenfach wieder einbaue ,stelle ich die Zahnräder von Hand in die Stellung mit den gegenüberstehenden Pfeilen, drehe vorher am Laufwerk den Servo, daß die 2 Umlenkrollen ,die das Band um die Kopftrommel führen auf halben Weg sind .
Stimmt da etwas nicht, tritt in etwa so der Fehler auf, wie du es beschrieben hast und der Servomotor hat zu tun.

MfG. Dietmar Klaus

Joe65

Schüler

  • »Joe65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: FS-Techniker a. D. :-)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. April 2017, 14:48

Hallo Dietmar-Klaus,
Hast du auch die Primär Elkos im Netzteil ersetzt ?
Nein, die Primären Elkos habe ich noch nicht getauscht. Die scheinen -- zumindest was die Sekundärspannungen nach dem Tausch der Primär-Elkos betrifft -- noch OK zu sein.
Im Laufwerk müssen die Zahnradstellungen genau stimmen, vorallem auch die vom Kassettenfach . An der Seite des Kassettenfachs findest du 2 größere Räder , auf dem sich je ein Pfeil befindet , die müssen bei reingefahrenen Kassettenschacht gegenüber stehen.
Wenn ich mal das Kassettenfach wieder einbaue ,stelle ich die Zahnräder von Hand in die Stellung mit den gegenüberstehenden Pfeilen, drehe vorher am Laufwerk den Servo, daß die 2 Umlenkrollen ,die das Band um die Kopftrommel führen auf halben Weg sind .
Stimmt da etwas nicht, tritt in etwa so der Fehler auf, wie du es beschrieben hast und der Servomotor hat zu tun.
Danke für den Hinweis. Werde ich gebrauchen können, wenn ich die das Schneckenrad-Assembly tausch ...

Auch danke für den Link zum Schaltplan.

Gruß
Joe
mfg

Joe

Thema bewerten