Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

1

Samstag, 18. März 2017, 10:19

Philips 40PFL7605H kein Backlight

Guten morgen liebe Gemeinde, hab hier einen Philips 40PFL7605H ohne Hintergrundbeleuchtung. Wenn mann mit der Taschenlampe leuchtet sieht man das Philips Logo etc. Netzteil gemessen 3 Volt und 12 liegen an. Am Backlight keine Spannung messbar. Netzteil Typ DPS-199DP. Hatte jemand ähnlichen Fehler?


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andi« (18. März 2017, 10:26)


2

Samstag, 18. März 2017, 19:28

Nach dem Einschalten, leichtes Aufblitzen während des Philips Logo, dann ist es für Sekunden dunkel und dann blitzt es noch mal kurz auf und die Programmanzeige ist zu sehen (Millisekunden), dann bleibt er dunkel. T-Con abgesteckt gleicher Fehler, Main abgesteckt gleicher Fehler, Hintergrundbeleuchtung je einen der Stecker entfernt gleicher Fehler.?

HermannS

Fortgeschrittener

Beiträge: 595

Wohnort: München

Beruf: Informatiker & Hobby-Wastler

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. März 2017, 19:56

Das deutet auf einen LED Defekt hin. Wenn du keinen LED-Tester hast, mit dem du die LEDs direkt testen kannst im eingebauten Zustand, hilft nur Panel zerlegen und nachsehen, welche LED dunkel bleibt beim Einschalten. Die 05er Serie ist wahrscheinlich side-lit.

Die Stromversorgung der Hintergrundbeleuchtung mag das normalerweise nicht wenn man sie absteckt. Dann schaltet sie ab.
http://alpengeist-tvrepair.blogspot.com/
Repair Café Gauting & München Ost

4

Montag, 20. März 2017, 13:32

Servus HermannS alle LED´s einzeln geprüft, kein Ausfall. Im zerlegten Zustand sieht man alle schön aufblitzen, Side-lit. Spannung beim "Aufblitzen" ca. 20 Volt !? dann null

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andi« (20. März 2017, 14:39)


HermannS

Fortgeschrittener

Beiträge: 595

Wohnort: München

Beruf: Informatiker & Hobby-Wastler

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. März 2017, 15:39

?( 20V wo gemessen? Ich trau dem Braten nicht. Ich würde das Panel noch nicht gleich wieder zusammensetzen und die einzelnen Kanäle der LED-Beleuchtung mit einem Labornetzteil testen, ob sie alle gleich viel Strom ziehen. Ich kann dir jetzt nicht sagen, wie die Beleuchtung geschaltet ist. Den Trafos nach zu urteilen, sind es 4 Kanäle, die bestimmt deutlich mehr als 20V brauchen, sonst bräuchte es die Inverterschaltung gar nicht. Da scheitert man leider schnell wieder mit normalen Netzteilen, die nur bis 32V gehen.

Hast du die LEDs mit einer Spannungsquelle getestet oder per Multimeter? Mit ihrer Nennspannung (vermutlich 3V) muss jede den gleichen Strom ziehen.


Wenn es blitzt, bedeutet das, dass die Versorgung grundsätzlich funktioniert, aber etwas stört. Das wahrscheinlichste sind LEDs, danach die Schaltung selbst.
http://alpengeist-tvrepair.blogspot.com/
Repair Café Gauting & München Ost

6

Montag, 20. März 2017, 17:27

Hab die LED´s nur mit dem Multimeter per Diodenfunktion geprüft (ob sie leuchten), aber auch wenn ich nur einen der 4 Kanäle abstecke (hab es mit allen 4 einzeln versucht) bleibt der Fehler gleich.

HermannS

Fortgeschrittener

Beiträge: 595

Wohnort: München

Beruf: Informatiker & Hobby-Wastler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. März 2017, 00:19

Stecker abziehen ist nicht die richtige Testtechnik für Backlights. Nur kontrolliertes Einspeisen von Spannung ist sinnvoll.
http://alpengeist-tvrepair.blogspot.com/
Repair Café Gauting & München Ost

Thema bewerten