Sie sind nicht angemeldet.

RepData Webshop - Hier gibt's die Ersatzteile
Neue Seite 1

Hier geht's zum Shop

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RepData Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Video6

Erleuchteter

  • »Video6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 901

Wohnort: Erde

Beruf: Techniker Feinmechaniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Oktober 2013, 21:33

hat RFT heute noch Sinn ?

hat RFT heute noch Sinn ?

oder was soll ein technikfreudiger Jugendlicher heutzutage lernen ;(


MfG Video6
DasGeld liegtauf der Strasse .-) man muss es nur mitnehmem :-))

Beiträge: 788

Wohnort: 1060 West Addison

Beruf: Pulpumpenschlosser

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Oktober 2013, 23:47

Bin zwar kein RFT aber trotzdem gute frage.
Ich denke mal wenn vorher schon begeisterung für den Fersehschlosser da war und er mit interesse weit über den tellerrand sieht sind noch aussichten da. Quasi muss er gleich mehrere Berufe lernen
Geräte werden nur noch weggeworfen, kommt doch heute alles aus der IT schiene, da schmeissen wir seit der generation flachmann alles weg.
Bin seit 16 Jahren IT Hardware mensch>> wird auch grad überall dichtgemacht, aussichten trüber als das aktuelle wetter draussen. Unsere Stifte tun mir jetzt schon leid. Wie sollen die was lernen wenn keiner mehr im Laden ist der ahnung hat. Geschweige denn das die wer später für vernüftiges geld einstellt.
Ich reparier vom Taschenrechner bis zum Traktor alles, erhoffe mir davon noch die 28 jahre bis zur rente mit durchzukommen.

Tobias

3

Samstag, 5. Oktober 2013, 23:53

macht keinen Sinn mehr.

Wenn er etwas mit Technik machen will soll er sich in der Industrie als Mechatroniker bewerben.

Viele größere Industriebetriebe bieten auch parallel dazu eine Ausbildung zum Bachelor oder Master-Studium an ;)
Gruß vom THOMSONFREAK

Nicht immer nur rumnölen und anderen die Schuld geben sondern sein Leben selbst in die Hand nehmen !

Beiträge: 788

Wohnort: 1060 West Addison

Beruf: Pulpumpenschlosser

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Oktober 2013, 00:32

Ich hab den Vorgänger vom Mechatroniker gelernt, Industieelektroniker/Gerätetechnik. Bereich ist tot wie nen meter kantholz.
Wenn nur mit studium, nur wer stellt die ganzen studierten ein? Und nicht jeder ist zum studium geeignet. Grad das war ja früher die Welt der RFT und auch meines Lehrberufs.

Totengräber ist definitiv krisensicher, gestorben wird bis zuletzt.
LaMa-schlosser fällt mir noch ein, wird auch grad hochtechnisiert. Und zu futtern wird immer gebraucht, der rest wandert in die Biogasblase.
Wenn ich mitbekomm was da ein einzelner besuch mitm traktor kostet fällt mir immer die kinnlade runter. Wird aber anstandslos gezahlt, kunde hat ja keine wahl. Mutter natur wartet nicht aufs billigere angebot.

Tobias

Simba2

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: RFT-Meister

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Oktober 2013, 20:32

Zu diesen Thema TV Schlosser - techniker - mechaniker - klempner - und wie wir immer bezeichnet werden, werden seit 1995 nicht mehr ausgebildet - genannt Stifte - Frühstücksholer - Azubis oder Azu- Bienen. Seit 1999 ist auch die Weiterbildung zum Meister eingestellt worden. Also unser Beruf ist erstanden aus der Gilde der Uhrmacher und leider ausgestorben. Es gibt den MECHATRONIKER , der hat von einem großen Haufen wenig Ahnung aber weiß wohin er muß wenn er muß um etwas zu erfahren was es sein könnte. Gelernt habe ich, eine Sicherung geht nicht für umme kapput. Der Laufkundschaft habe ich immer gerne eine verkauft für 1,50 DM , mit der Frage : haben Sie eine Lebens + Hausrat Versicherung ?? Gelernt werden Berufe eigentlich nur noch aus Büchern und fast nicht mehr aus Erfahrung vom Meister mit Tipps & Tricks. Große Autofrage an KFZ Bastler: In Deutschland fahren die Autos rechts, in England Links. Schrauben werden in Deutschland rechts reingedreht, in England ??
sollten Anfänger in diesem Forum Fragen stellen denkt an eure Gesundheit :P



In diesem Sinne Simba2 8o

Chris99

Profi

Beiträge: 987

Wohnort: Bayern

Beruf: RFT (mal gelernt ;-))

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Oktober 2013, 13:59

...
In Deutschland fahren die Autos rechts, in England Links. Schrauben werden in Deutschland rechts reingedreht, in England ??

Das ist in etwa so die Frage wie herum man einen Wasserhahn auf- bzw. zudreht. Aufdrehen rechtsherum - nur eine Frage des Standpunktes bzw. der Sichtweise ;-)
Die Frage nach der "richtigen" Ausbildung ist - für viele unserer Jugend - meist schwierig zu beantworten. Einen Beruf zu erlernen von den man in ein paar Jahren nicht mehr leben kann? Dieses Risiko sind schon sehr viele eingegangen... Das deutsche Handwerk scheint langsam aber sicher in den meisten Branchen auszusterben und mit einer reinen handwerklichen Ausbildung einen Job zu bekommen ist (leider) fast unmöglich geworden.
Die Ansprüche der Arbeitgeber sind zum Teil auch überzogen - ein guter Praktiker hat gegenüber einen mit div. Diplomen winkenden Theoretiker doch garkeine Chanche :evil:
Bald werden auch die "Frühstücksholer" für ihren Job ein Abitur benötigen...
I woas das i kannt wenn i woin dat
Bist du einsam und allein - sprüh' dich mit Kontaktspray ein!

StefanK

Meister

Beiträge: 1 952

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Oktober 2013, 20:20

Unweit von hier wird gerade ein neuer großer Euronics Markt aus dem Boden gezogen - mitten auf der grünen Wiese. Die hatten jetzt gerade eine ganzseitige Stellenausschreibung in der Zeitung: Marktleiter, Fachverkäufer und Kassierer werden gesucht. Für den Servicebereich wird niemand gesucht, finde ich schon bezeichnend.

8

Dienstag, 15. Oktober 2013, 15:42

Der Rundfunk- und Fernsehtechniker alter Schule ist systematisch umgebracht worden.
Es fing an mit dem Ende der Servicestellung der Chassis.
Statt Herausklappen umständliches Schrauben oder Plastikzurseitedrücken.
Dann die immer schwieriger zu verstehenden Schaltungen, Schutzschaltungen,die schützend vor Schutzschaltungen geschaltet wurden.
Genie auf dem Gebiet, Philips.-
Schaltungsunterlagen, die irgendwann kein Platinenlayout mehr enthielten, verstümmelte, unzureichende Schaltpläne (EM2E).
Service, der in rasantem Tempo immer weniger wird.
Und Kunden, die blauäugig jedem Trend hinterherrennen (Mein Nachbar, der kann mit dem Fernsehen sprechen, das muß ich auch)
Sozusagen, das verblöden in einem rechteckigen Kasten.
Es ist vollbracht!!!!

LVMR

StefanK

Meister

Beiträge: 1 952

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Radio- und Fernsehtechniker-Mstr.

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Oktober 2013, 17:09

Keine Sorge, das wird noch weiter gehen: Bald gibt es dann auch von Firma Apfel einen Fernseher. Der braucht auch keine Fernbedienung, sondern mit dem kann man sprechen - wenn man denn hochdeutsch spricht. Sonst kommen da ganz neue Reklamationen: "I hob RTL gsagt, der hat Polsat angeschaltet!"

Uwe S

Erleuchteter

  • »Uwe S« wurde gesperrt

Beiträge: 8 304

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Fernsehtechnikermeister + Fachinformatiker

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 04:49

Wie Simba2 schon geschrieben hat, gibt es den Ausbildungsberuf des klassischen RFTs schon lange nicht mehr!

Viele neue Berufszweige haben sich entwickelt oder alte sind zusammengewachsen.
Sowohl der Schreibmaschinenmechaniker als auch der RFT uvm. mussten sich in den letzten 20 Jahren in digitaler Elektronik und IT-Technik weiterbilden, oder sind arbeitslos geworden.
Ich habe nicht ohne Grund damals mit fast 50 noch meinen Fachinformatiker gemacht....

Die neuen Ausbildungesberufe sind Informationselektroniker, Elektroniker für Geräte und Systeme, Mechatroniker u.v.m.
Es gibt viele Industrie- und Handwerksausbildungberufe im Bereich Elektrotechnik, Elektronik, Elektromechanik und IT-Technik.

Dass diese Berufe keine Zukunft haben, wie einige hier behaupten, kann ich nicht nachvollziehen!?
Der Aufgabenbereich und Kundenumfang ist jedenfalls bei mir ständig zunehmend.

Einen Ausbildildungsberuf mit lebenslanger Beschäftigungsgarantie gibt es nicht.
Entweder man ist selbt flexible und bildet sich ständig weiter, oder man versucht in einem Betrieb unterzukommen, der Weiterbildung fördert.
Aber auch letzeres ist keine Garantie für eine lebenslage Anstellung, wie z.B. die neusten Entwicklungen bei Loewe zeigen .....

Gruß Uwe
Quam quisque norit artem, in hac se exerceat!

11

Sonntag, 1. Dezember 2013, 15:07

Wir bilden zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung aus, wir haben unter unseren Azubis auch einen Informationselektroniker (hoffe ich habe die Berufsbezeichnung halbwegs richtig).

Grund für ihn waren schlechte Aussichten im Beruf.... Satanlagen aufstellen und Fernseher einrichten war dann auf Dauer doch zu doof. An elektronischen Schaltungen hat er nie rumlöten dürfen. Für FiSis müsste es auch ganz gute Aussichten geben.

Uwe S

Erleuchteter

  • »Uwe S« wurde gesperrt

Beiträge: 8 304

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Fernsehtechnikermeister + Fachinformatiker

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. Dezember 2013, 04:48

Wir bilden zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung aus, wir haben unter unseren Azubis auch einen Informationselektroniker (hoffe ich habe die Berufsbezeichnung halbwegs richtig).

Wer bildet diese Leute bei Euch aus?
Ich hoffe, es sind Leute, die diese Berufe auch auseinanderhalten können und auch über entspreschendes Fachwissen verfügen!?
Ein Fachinformatiker Anwendungsentwicklung ist ein Softwareentwickler "Programmierer", der nicht über elektronische Kenntnisse verfügen muss.
Ein Informationselektroniker macht eine ganz andere Ausbildung, wo IT nur ein Randgebiet ist.
Quam quisque norit artem, in hac se exerceat!

Simba2

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: RFT-Meister

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Dezember 2013, 12:09

Hallo Leute
Mein Profil ist echt obwohl einige 8o Naja. Ich mußte laut ARGE einen Fortbildungslehrgang machen Steuerungsanlage Siemens SP 5 ,Pneumatik + Hydraulik. Es waren dabei Leute die einen Phasenprüferin die Steckdose eingeführt haben und sich wunderten das das Lämpchen heller wurde wenn der Schutzleiter gleichzeitig mit der anderen Hand berührt wurde. Aber damals waren Diese besser am Com. Wenn ich sehe wie Leute für SAT Piepser Geld ausgeben, kann ich nur lachen diese kommen dann zu mir ich ,Große Schau, einstellen --fertig.
Wer nicht lernt ist tot :cursing:
Miau

Uwe S

Erleuchteter

  • »Uwe S« wurde gesperrt

Beiträge: 8 304

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Fernsehtechnikermeister + Fachinformatiker

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 05:44

Hallo Leute
Mein Profil ist echt ..........Ich mußte laut ARGE einen Fortbildungslehrgang machen ......


Warum machst Du nichts mit Deiner Ausbildung??
Du hast als angeblicher Meister jederzeit die Möglichkeit einen eigenen Betrieb zu gründen, was Dir von der ARGE teileise mitfinanziniert wird!

Meckern über Leute, die Dir nicht hefen können nützt nichts, eigene Initiative bringt erfolgreiche Menschen weiter!

Gruß Uwe
Quam quisque norit artem, in hac se exerceat!

Simba2

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: RFT-Meister

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 09:07

UWE wer meckert hier.
Es kann mir scheinbar keiner helfen auch SIE nicht. Schon deine Aussage " angeblich Meister " ist eine Beleidigung. Frage mal die Handwerkskammer, aber dann wirst Du zu feige sein hier eine Entschuldigung öffentlich zu machen.
Ein Versuch meinerseite ist es noch wert einen Doktortitel zu erreichen:
Thema : Das ungeordnete Bewegen von Elektronen im Raum - und Zeit Kontinium, besser bekannt als " black and white noise ". Für den Laien : Warum rauscht mein Radio. Bewiesen ist : bei 0 Grad Kelvin ist Ruhe.
Wenn ich nicht weiter komme stelle ich hier vernünftige Fragen in der Hoffnung jemand hat eine Idee oder gibt mir einen Denkanstoß. Aua die Retoure kommt gleich.
In meinem Alter übernehme ich keinerlei Verantwortung mehr für Mitarbeiter. Mit 23 war ich Betriebsratsvorsitzender. Mit 25 Meister. :thumbup:

Miau grüßt

Simba2

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: RFT-Meister

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 17:44

Hallo du Ursprung vor der Radio technik. Diesen meinen Satz versteht kaum einer. Das waren nähmlich unsere Ahnen.
Uwe ist gar nicht so schlecht --er fühlt sich nur immer mißverstanden.
Meine Probleme (technik) versuche ich immer auch mit eurer Hilfe zu lösen.
Kleines Projekt habe ich fertiggestellt : VGA (15pin) auf FBAS. Warum ich von diesem Encoder noch 6 Stck habe ist mir Rätsel.
Ich bin halt das Mensch welches versucht eine Schaltung auch zu verstehen.

Miau

Uwe S

Erleuchteter

  • »Uwe S« wurde gesperrt

Beiträge: 8 304

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Fernsehtechnikermeister + Fachinformatiker

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. Dezember 2013, 06:29

Hallo Simba,

warum so beleitigt und so aufbrausend?
OK, ich nehme das "angeblich" zurück wenn Du das als Zweifel meinerseitzs aufgefasst hast.
Ich meinte mit "angeblich" nur das, was das Wort aussagt, was bedeutet: von Dir so angegeben, ohne Wertung dieser Aussage!

n meinem Alter übernehme ich keinerlei Verantwortung mehr für Mitarbeiter.

ALter? Mitarbeiter?

Du bist gerade mal 2 Jahre älter wie ich!
Ich bin seit 8 Jahren selbstständig, und klettere "in diesem Alter" noch bei fast jedem Wetter auf Dächer um SAT-Antagen zu montieren oder zu reparieren, verlege SAT-, Netzwerk, Elektro- und weitere Leitungen, installiere UE und IT- Anlagen, repariere UE-Geräte und elektrische Maschinen und Geräte über WAs, GS, bis hin zu Industriegeräten von Bäckereien, Schlachtereien usw.
Ich habe Auch keine Angestellten, die mir diese Arbeiten abnehmen!
Bei Arbeiten, die man nicht alleine bewältigen kann, oder wo mich jemand auf einem steilen Dach absichern muss, habe ich Helfer, die ich stundenweise bezahle, sofern mein 20-jähriger Sohn nicht gerade frei hat!

Gruß Uwe

Zitat

Alle User außer dem netten Herren Uwe sind sowieso nur Laien und Pfuscher und wehe dem es sagt jemand etwas, dann wird er gleich beim Admin angezeigt. Das schlimme ist, ich hab ihm per PN mehrfach versucht klarzumachen warum er das Problem immer selbst auslöst, aber er rafft es nicht und wird dann beleidigend gegen alles was nicht seiner Meinung entspricht. Aber lieber bin ich Laie als pausenlos besoffen!


@ Laienprediger
Geht das schon wieder los mit der Stalkerei und Pöbelei? :rolleyes:
Es interressiert mich nicht, was Du als Laie säufst, aber ich habe Dir mehrfach unverständlich geschrieben, dass Du diese Stänkereinen und Konkatversuche mir gegenüber unterlassen sollst!!

Der Typ ist wirklich nerviger als AS52, Datimas und Claudia zusammen... :whistling:
Quam quisque norit artem, in hac se exerceat!

Simba2

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: RFT-Meister

  • Nachricht senden

18

Samstag, 7. Dezember 2013, 00:36

Antwort allgemein

ICH finde es immer wieder lustig wenn eine Rechtfertigung kommt. Was Ich mache oder tue - gebe ich selten Preis. Bei mir gibt es eigentlich nur 2 Antworten: Ja * Ne.
Haste mal ne Kippe > Ne. Kommste morgen > Ja. Und was ich mit meinem Inventar/Eigentum mache ?? Das bleibt unausgesprochen. War diese Aussage gerechtfertigt :huh:

Miau :thumbsup:

Thema bewerten